Alle Kategorien
Suche

Trägerloses Kleid rutscht runter - was tun?

Ein schöner Rücken kann auch entzücken. Das gilt besonders, wenn er durch ein trägerloses Kleid inszeniert wird. Leider birgt das aber die Gefahr, dass Ihnen das Kleid runter rutscht. Richtige Kleiderwahl und eine gekonnte Befestigung sorgen für einen langanhaltenden Wow-Effekt und bewahren Sie davor, ungewollt noch mehr Haut zu zeigen.

Trägerlose Kleider sind auf Partys ein echter Hingucker - wenn sie denn sitzen.
Trägerlose Kleider sind auf Partys ein echter Hingucker - wenn sie denn sitzen.

Trägerloses Kleid rutschfest kaufen

Wer mit einer voluminösen Oberweite gesegnet ist, hat wenige Probleme mit rutschenden trägerlosen Kleidern. Frauen mit einer zierlicheren Brust sollten dagegen schon beim Kauf eines trägerlosen Kleids dem Rutschen entgegenwirken.

  • Die richtige Größe ist das A und O. Richtig bedeutet in diesem Fall eng. Kaufen Sie trägerlose Kleidungsstücke lieber eine Nummer zu klein, als eine Nummer zu groß. 
  • Manche Modelle sollen durch eingearbeitete Anti-Rutsch-Gummis Halt geben. Bedenken Sie in diesem Fall aber fehlende Nachhaltigkeit. Der Gummizug verliert mit jeder Wäsche an Zugfähigkeit und leiert mit der Zeit aus.
  • Achten Sie beim Kauf ebenso auf Schnitt und Material des Kleids. Starres und eng tailliertes Material rutscht nicht so weit runter, wie leichte Baumwollmaterialien im Babydoll-Schnitt.
  • Die stabilste Trägerlosigkeit bieten Ihnen Kleider mit eingearbeiteter Corsage. Vor allem ein trägerloses Brautkleid sollte idealerweise ein Corsagenkleid sein. Die anpassbare Schnürung am Rücken garantiert Ihnen einen dauerhaft festen Sitz.

In Zukunft kann Ihnen dieses Wissen helfen, dem Rutschen schon beim Kauf vorzubeugen. Was aber mit dem rutschenden Trägerlosen, das Sie schon besitzen?

Verhindern, dass ein Trägerloses runter rutscht - der richtige BH

Ein wichtiger Faktor für Rutschfestigkeit ist das "Drunter". Wenn Sie den richtigen BH auswählen, dann beugt das bei Herunterrutschen nicht nur ungewollten Nipplegates vor, sondern kann den Rutschfaktor des Trägerlosen zugleich minimieren.

  • Unter einem trägerlosen Kleid tragen Sie im Idealfall einen ebenso trägerlosen BH. Aber Vorsicht: Bei trägerloser Unterwäsche ist der richtige Sitz umso wichtiger. Gewährleistet wird ein optimales Passen vor allem durch Maßanfertigungen.
  • Neben trägerlosen gibt es ebenso BH-Varianten mit transparenten Trägern. In diesem Fall aber darauf achten, dass die Träger weder einschneiden, noch sichtbar abstehen. Außerdem sollten sie relativ dünn ausfallen und bei Sonneneinstrahlung nicht reflektieren. 
  • Vorsicht: Tragen Sie niemals einen BH unter einem Corsagenkleid. Eine gut geschnürte Corsage rutscht auch ohne Unterwäsche nicht runter. Doppeltes Spiel ist daher unnötig und führt höchstens dazu, dass sich die Unterwäsche unschön unter der Corsage abzeichnet.
  • Für Varianten ohne Corsage optimieren Sie den Halt, indem Sie sie innen am BH befestigen. Lassen Sie den BH als dauerhafte Lösung vom Schneider in das Kleid einnähen. 

Aber was, wenn es schnell gehen muss und Sie keine Sicherheitsnadeln zur Hand haben?

Spontaner Rutschstopp - Notfall-Soforthilfe auf der Party

Sie sind mit einem rutschenden tägerlosen Kleid auf einer Party oder Hochzeit - und zwar jetzt gerade in diesem Moment. Helfen alle bisherigen Tipps wenig. Sie brauchen eine einfache und schnelle Sofortlösung. Erst mal nicht in Panik verfallen.

  • Provisorisch können Sie den Stoff auch mit Sicherheitsnadeln am BH befestigen. Fragen Sie sich durch - vielleicht finden Sie jemanden, der Ihnen mit einer Sicherheitsnadel aushelfen kann. 
  • Genauso gut wie eine Sicherheitsnadel, kann Ihnen Klebeband aus der Patsche helfen. Auf einer Privatparty haben Sie vielleicht Glück und doppelseitiges Klebeband ist im Haus. Das kleben Sie sich kurz unter dem Ausschnitt um den Körper, ziehen das Kleid darüber und drücken es fest.
  • In der Not frisst der Teufel fliegen, daher verwenden Sie im Notfall einseitiges Klebeband. Schlagen Sie es einfach um und kleben es zu Doppelseitigem zusammen. Am verträglichsten für Haut und Stoff sind übrigens Body- oder Fashion-Tapes - das nur am Rande für die Zukunft.
  • Falls weder Sicherheitsnadeln, noch Klebeband aufzutreiben ist, fahren Sie zu einem Geschäft in der Nähe und kaufen Sie eines der Hilfsmittelchen.
  • Wenn im Kleid Laschen zum Aufhängen vorhanden sind, können Sie zur Rutsch-Soforthilfe eventuell auch ein Trägerprovisorium basteln. Knoten Sie dazu auf jeder Seite einen Faden oder notfalls ein Schuhband in die Laschen. Legen Sie das freie Ende je über die Schulter und verknoten es innen wieder mit der Lasche.

Damit ein solcher Notfall in Zukunft nicht mehr vorkommt, befestigen Sie ein trägerloses Outfit Zuhause in aller Ruhe an Ihrem Körper.

Teilen: