Was tun, wenn die Tönung zu dunkel geworden ist? Hier finden Sie Tipps.

Haare schrittweise oder ganz aufhellen

  • Benutzen Sie Reinigungsshampoo. Darunter entzieht vor allem Anti-Schuppenshampoo nach und nach die Haartönung. Vergessen Sie jedoch nicht, nach der Anwendung eine Pflegekur zu benutzen, denn solche Reinigungsshampoos trocknen das Haar oft aus.
  • Kaufen Sie sich ein Aufhellungsspray. Im Drogeriemarkt gibt es Blondsprays, dieses sprühen Sie auf das nasse Haar auf, föhnen das Haar und das Haar wird heller. Das Farbergebnis hängt von der Häufigkeit der Anwendung ab.
  • Wenn die dunkle Farbe Sie zu sehr stört und Sie nicht warten möchten, können Sie auch eine Haarentfärbung benutzen. Diese gibt es im Drogeriemarkt und Sie entzieht dem Haar die Tönung. 

Was Sie mit Hausmitteln tun können, wenn die Tönung zu dunkel geworden ist.

  • Sie können das Haar auch schrittweise auf natürliche Weise aufhellen. Was Sie zum Beispiel tun können, wenn die Tönung zu dunkel geworden ist, ist das Haar mit Kamillentee auszuspülen. Dieser hat einen leicht aufhellenden Effekt. Kochen Sie eine Kanne Kamillentee, lassen Sie ihn abkühlen und spülen Sie dann das Haar damit aus.
  • Wenn Sie in die Sonne oder ins Sonnenstudio gehen wollen, benutzen Sie Zitronensaft für das Haar. Verteilen Sie diesen einfach im Haar. Für eine dauerhafte Anwendung können Sie auch Zitronensaft in eine Sprühflasche füllen 
  • Backpulver eignet sich auch zum leichten Aufhellen von Haaren. Vermischen Sie ein Päckchen Backpulver mit etwas Wasser zu einer cremigen Konsistenz und tragen Sie es auf das feuchte Haar auf. Je länger Sie es einwirken lassen, desto heller wird das Haar. Benutzen Sie danach jedoch unbedingt eine Haarkur, denn Backpulver lässt das Haar ein wenig stumpf aussehen.