Alle Kategorien
Suche

Haarfarbe auswaschen - so retten Sie die Frisur

Sie wollten Ihre Haarfarbe verändern, haben getönt oder gefärbt und sind über das Ergebnis entsetzt? Ob Sie die unerwünschte Farbe auswaschen können, das kommt zum einen auf das verwendete Produkt, zum anderen auf den Zustand Ihrer Haare an. Einfach - so viel sei gesagt - wird es in keinem Fall.

Haare färben kann manchmal missglücken.
Haare färben kann manchmal missglücken.

Was Sie benötigen:

  • Schuppenshampoo
  • Peelingshampoo
  • Haarkur
  • einen guten Friseur

Eigentlich sollte die neue Haarfarbe Sie attraktiver machen, doch nun trauen Sie sich ohne Kopfbedeckung kaum noch aus dem Haus. Ein schwacher Trost: Sie sind nicht allein. Von dem Problem mit der missratenen Haarfarbe sind besonders Frauen oft betroffen.

Missglückte Haarfarbe bei dauerhafter Koloration

Was haben Sie verwendet? Sollte es sich um eine dauerhafte Koloration handeln, dann werden Sie die Farbe nicht so einfach wieder los. Auswaschen ist in diesem Fall unmöglich.

  • Sollten Sie eine dauerhafte Koloration verwendet haben und wünschen sich nun Ihre natürliche Haarfarbe zurück, dann hilft nur noch eins: Sie müssen Ihr Haar blondieren und anschließend mit einer Farbe, die Ihrem Naturton entspricht, färben.
  • Seien Sie aber bitte vorsichtig: Diese Prozedur schädigt Ihre Haare nachhaltig. Sehen Sie von "Selbstversuchen" ab und suchen Sie unbedingt einen Friseur auf. Lassen Sie sich beraten. Vielleicht reicht es schon aus, wenn Sie sich Strähnchen färben lassen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist der "saure Farbabzug". Auch diesen sollten Sie besser von einem Friseur machen lassen. Der Farbabzug ähnelt einer Blondierung, ist jedoch weniger intensiv. Die Haare können rötlich werden und müssen in den meisten Fällen - wie auch nach einer Blondierung - im gewünschten Farbton nachgefärbt werden.

Eine Tönung auswaschen

Bei der Frage, ob man Tönungen auswaschen kann, kommt es darauf an, ob Sie eine Intensiv- oder eine milde Schaumtönung verwendet haben. Auch der Zustand Ihrer Haare ist entscheidend: Aus stark strapaziertem oder blondiertem Haar sind selbst Schaumtönungen schwer auszuwaschen.

  • Bei einer Intensivtönung verhält es so wie bei der Koloration: Sie können die unliebsame Haarfarbe nicht einfach wieder auswaschen. Sie können versuchen, die Katastrophe abzuschwächen, indem Sie ein Peelingshampoo verwenden und anschließend eine Haarkur auftragen. Die Haarkur sollten Sie mehrere Stunden - oder über Nacht - einwirken lassen. Spülen Sie Ihr Haar nach der Einwirkzeit gründlich aus. Mit etwas Glück sollten Ihre Haare nun wenigstens etwas heller geworden sein.
  • Milde Schaumtönungen lassen sich aus gesunden und nicht vorbehandelten Haaren meist problemlos auswaschen. Sie sollten Ihr Haar mehrmals - am besten mit einem Schuppenshampoo - waschen. Rückstände können Sie auch hier mit einem Peelingshampoo entfernen. Eine anschließende Haarkur ist ratsam, denn Schuppen- und Peelingshampoos trocknen Haare und Kopfhaut aus.
  • Problematisch wird das Auswaschen der Schaumtönung dann, wenn Ihr Haar vor der Anwendung stark strapaziert oder blondiert war. Die Haarfarbe wird meist ungleichmäßig und erscheint "fleckig" - das ändert sich auch nach mehreren Haarwäschen nur wenig. Versuchen Sie es auch hier mit einem Peelingshampoo und einer Haarkur. Wenn nichts mehr hilft, dann bleibt Ihnen nur noch der Gang zum Friseur.
  • Alte Hausmittel gegen missratene Haarfarben sind zum Beispiel das mehrmalige Waschen der verfärbten Haare mit Waschpulver oder Geschirrspülmittel. Von diesen Methoden ist jedoch abzuraten, die Schäden, die an Haut und Haaren entstehen können, sind nur schwer abzuschätzen und können fatal sein. Sollten Schuppen-, Peelingshampoo und Haarkur nichts nutzen, dann suchen Sie besser einen Friseur auf.

Abschließend ein Tipp: Färben Sie Ihre Haare niemals zu dunkel, wählen Sie eine Nuance, die nicht allzu stark von Ihrer natürlichen Haarfarbe abweicht. Pflegen Sie Ihr coloriertes Haar intensiv, es könnte sonst schnell splissig und brüchig werden. Im Zweifelsfall sollten Sie sich von einem Fachmann beraten lassen. Ihre neue Haarfarbe soll schließlich Ihren Typ positiv unterstreichen und eine missglücke Haarfarbe werden Sie nicht so einfach wieder los.

Teilen: