Alle Kategorien
Suche

Thrombosespritze setzen - so gelingt die Anwendung

Sind Sie bettlägerig zu Hause, wird Ihnen Ihr Arzt ab einer gewissen Dauer Thrombosespritzen verschreiben. Diese sind relativ einfach zu setzen, sodass Sie oder ein Angehöriger diese Aufgabe übernehmen können.

Im Bauch gelingt die subkutane Injektion.
Im Bauch gelingt die subkutane Injektion.

Nutzen der Thrombosespritze

  • Die Thrombosespritze sollten Sie sich setzen, damit die Bildung von Blutgerinnseln vermieden wird. Würden sich solche Gerinnsel bilden und durch den Blutkreislauf transportiert werden, bestünde die Gefahr, dass sie in der Lunge die kleinen Blutgefäße verstopfen - es kommt zu einer oft tödlichen Lungenembolie.
  • Für die Bildung von Blutgerinnseln, sogennannten Thromben, kommen verschiedene Faktoren zusammen:
  1. Zum einen verändert sich die Strömungsgeschwindigkeit des Blutes. Da Sie in unserem Beispiel bettlägerig sind, verlangsamt sich die Geschwindigkeit des Blutes. Ihr Puls nimmt bei Ruhe im Liegen ab, ebenso die Strömung.
  2. Außerdem führen Schädigungen der Blutgefäße zu Thromben. Dies kann durch Ablagerungen durch Cholesterin oder Zucker geschehen, aber auch an der Einstichstelle der Venen, an denen Ihnen Spritzen im Krankenhaus gesetzt wurden, kann es zu Verwirbelungen kommen. An diesen neuen Strömungen entstehen bevorzugt Blutgerinnsel.
  3. Als dritter Punkt muss die Zusammensetzung des Blutes genannt werden. Trinken Sie zum Beispiel zu wenig, wird Ihr Blut dickflüssiger. Auch zu hohe Cholesterinwerte können bei diesem Punkt genannt werden.

In der Thrombosespritze, die Sie täglich setzen sollen, ist Heparin enthalten, das die Blutgerinnung hemmt. Dadurch kann nur sehr schwer ein Blutgerinnsel entstehen. Die Spritze sollte daher eher Anti-Thrombose-Spritze heißen.

Die Nadel richtig setzen

Die Thrombosespritze spritzen Sie subkutan, das heißt in das Unterhautfettgewebe. Besonders gut können Sie dies im Bauchbereich vornehmen, da hier bei den meisten Menschen das Fettgewebe gut ausgeprägt ist.

  1. Mit Desinfektionsmittel reinigen Sie eine Stelle rechts oder links vom Bauchnabel.
  2. Heparinspritzen beziehungsweise Thrombosespritzen sind so weit vorbereitet, dass Sie lediglich den Verschluss entfernen müssen.
  3. Achten Sie darauf, dass die Spitze der Spritze mit nichts in Berührung kommt, bevor Sie sie ansetzen, da Sie sonst Erreger in die Haut einbringen könnten.
  4. Sicherlich sehen Sie am Ende der Spritze eine Luftblase. Diese dürfen Sie nicht entfernen, da sie gewährleistet, dass die benötigte Menge Heparin gespritzt wird und keine Reste in der Spritze verbleiben.
  5. Zwischen zwei Fingern nehmen Sie nun eine Hautfalte an der desinfizierten Stelle hoch und setzen die Nadel senkrecht in die Haut, ohne die Falte dabei loszulassen.
  6. Nun spritzen Sie langsam den Inhalt der Thrombosespritze, lassen Sie sich dafür circa 30 Sekunden Zeit.
  7. Befindet sich der gesamte Inhalt der Spritze in Ihrem Unterhautfettgewebe, können Sie die Nadel herausziehen und die Falte loslassen.
  8. Befinden sich Kinder im Haus, fragen Sie in der Apotheke nach kleinen Spritzencontainern, in denen Sie die Spritzen sammeln und dann in den Hausmüll werfen können.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.