Teppich zusammen mit dem Teppichkleber entfernen - so klappt's

Am besten ist es, wenn Sie schon vor der Teppichentfernung Erkundigungen einholen, wie Sie den Teppich am besten direkt zusammen mit dem Teppichkleber beim renovieren entfernen können. Dafür gibt es effektive Lösungen.

  • Versuchen Sie als erstes an einer Ecke eine Bahn Teppich abzuziehen und überprüfen Sie direkt das Ergebnis. Wenn der Kleber sich mit löst haben Sie Glück und können direkt so weiter machen.
  • Sollte das nicht möglich sein, müssen Sie auf fachgerecht verlegten Teppichboden hoffen. In dem Fall müsste es sich um wasserlöslichen Teppichkleber handeln. Schließlich wissen Profis in der Regel, dass Teppiche nicht für die Ewigkeit gemacht sind. In dem Fall können Sie den Teppich an verschiedenen Stellen Anschneiden und dann wässern. Nach etwa einer Stunde können Sie den Teppich abziehen. 
  • Wenn diese beiden Möglichkeiten nicht gegeben sind, sollten Sie sich im nächsten Baumarkt einen Teppich-Stripper holen. Dieses Gerät schiebt sich unter den Teppich und löst diesen in der Regel mit dem Kleber vom Boden ab. 
  • Bei besonders hartnäckigen Kleberesten müssen Sie nach dem entfernen des Teppichs jedoch noch weiter tätig werden. Was Sie dann tun können, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Teppich schon entfernt, Teppichkleber klebt am Boden

Wenn der Teppich bereits entfernt ist, der Teppichkleber jedoch fest sitzt, müssen Sie mit härteren Bandagen kämpfen. Jetzt kommt es darauf an, wie groß der zu behandelnde Raum ist.

  • Bei kleinen Bereichen mit Teppichkleber können Sie zu Teppichlöser auf dem Baumarkt greifen. Zusammen mit einem stabilen und nicht zu kleinen Spachtel ist es nicht einfach, aber durchaus möglich, die Klebereste zu entfernen. Das macht aber nur bei kleinen Flächen Sinn und ist sehr anstrengend. Dazu kommt, dass die Dämpfe der Lösungsmittel nicht eingeatmet werden sollten.
  • Bei kompletten Räumen gibt es nur ein wirklich effektives Mittel gegen Klebereste auf dem Boden. auch dafür führt Sie der Weg wieder in den Baumarkt oder ein anderes Fachgeschäft. Hier müssen Sie sich eine Fassadenfräse ausleihen.  Achten Sie unbedingt darauf, dass auch ein Staubsauger mit Anschluss an der Fräse vorhanden ist! Der Steinfräsersatz ist der Richtige für Sie, greifen Sie nicht zur Diamantscheibe.
  • Das Gerät macht viel Lärm und Staub, daher ist es sinnvoll, wenn Sie neben der Staubmaske auch Türritzen gründlich vor der Arbeit verkleben. Auch ein Gehörschutz ist hier angeraten. Lassen Sie sich den Gebrauch des Gerätes auf jeden Fall fachkundig erklären.