Alle Kategorien
Suche

Tennisball in den Trockner stecken - das sollten Sie beachten

Tennisbälle werden zum Auflockern von Daunen mit in den Trockner gegeben. Ein Tennisball sollte dann aber nur für diesen Vorgang und nicht zum Spielen benutzt werden.

Benutzen Sie saubere Tennisbälle zur Textilienpflege.
Benutzen Sie saubere Tennisbälle zur Textilienpflege. © Simone_Hainz / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Daunentextilien
  • Wäschetrockner
  • Tennisball

Daunen selbst waschen und im Trockner trocknen

  • Hochwertige Daunendecken oder Daunenkopfkissen müssen Sie nicht kostspielig reinigen lassen. Sie können sie selbst waschen und trocknen. Wichtig ist, dass Sie sich genau an den Etikettenaufdruck halten und ein feines Waschmittel verwenden.
  • Auch Daunenjacken können Sie waschen und im Wäschetrockner trocknen. Auch hier muss das Waschen so schonend wie möglich erfolgen. Sollte eine helle Jacke lediglich am Kragen oder an den Ärmeln leicht verschmutzt sein, können Sie den Schmutz mit einem Feinwaschmittel oder einem Haarshampoo oberflächlich abreiben. Auf diese Weise beanspruchen Sie das Material durch ständiges Waschen nicht zu stark.
  • Auch hochwertige Daunenschlafsäcke können in Ihrer Waschmaschine gereinigt und im Trockner getrocknet werden. Dies ist nur dann nötig, wenn der Schlafsack mit Schmutz in Berührung gekommen ist. Nach dem Schlafen in einem sauberen Zelt genügt das gründliche Auslüften des Schlafsackes.

Ein Tennisball lockert die Daunen im Trockner auf

  1. Nach dem Waschen müssen Sie die Textilien gut ausschütteln und dann bei niedriger Temperatur in den Trockner geben.
  2. Ein Tennisball "schlägt" auf die Textilien ein und lockert die Daunen in den einzelnen Kassetten wieder auf.
  3. Wenn Sie Daunendecken gewaschen und mit einem Tennisball im Trockner getrocknet haben, sollten Sie sie zur Sicherheit noch etwas in die Sonne hängen. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn es sich um Bettzeug handelt, welches temperaturabhängig genutzt wird und einen Teil des Jahres weggepackt wird.

Bessere Ergebnisse als mit einem Tennisball erzielen Sie mit zwei oder drei Tennisbällen. Diese sind nicht teuer und können häufig benutzt werden. Tennisbälle, die zur Wäschepflege benutzt werden, sind kein Spielzeug für Hunde, Kinder oder Tennisspieler. Lagern Sie die Bälle so, dass sie sauber bleiben und lange Zeit "zweckentfremdet" eingesetzt werden können.

Teilen: