Alle Kategorien
Suche

Tauerntunnel - die Blockabfertigung umgehen

Die gefürchtete Blockabfertigung am Tauerntunnel findet deutlich seltener statt, seit die zweite Röhre im Jahr 2011 fertiggestellt worden ist. Das heißt aber nicht, dass diese nicht trotzdem zur Hauptreisezeit aufgrund von Pannen oder Störungen in einer der Röhren stattfinden kann. Wenn Sie sicher sein wollen, informieren Sie sich vor der Abfahrt und handeln Sie klug.

Staus am Tauerntunnel umgehen.
Staus am Tauerntunnel umgehen.

Das sollten Sie beim Tauerntunnel beachten

Normalerweise können Sie den Tauerntunnel seit 2011 ohne Blockabfertigung und ohne größere Staus passieren, aber am Oswaldibergtunnel, der auch an der Tauernautobahn liegt, kommt es nun zu vermehrten Staus, weil das Nadelöhr Tauerntunnel nicht mehr besteht und mehr Autos die Strecke nutzen.

  • Da es meistens feste Anreisetage in Feriengebieten gibt, können Sie davon ausgehen, dass, wenn Sie an einem Samstag anreisen, es dann ungefähr die gleichen Bedingungen gibt wie am Samstag der Vorwoche. Informieren Sie sich, wie es an diesem Tag am Tauerntunnel zuging.
  • Schauen Sie auch in den Ferienkalender, wenn Ihr Anreisetag zu Beginn von Schulferien in Deutschland liegt oder der Abreisetag am Ende, dann müssen Sie mit mehr Staus rechnen, als in der Vorwoche. Werfen Sie auch einen Blick in den Kalender der Nachbarländer, besonders von Holland, Österreich und Italien.

So können Sie besser abschätzen, was Sie erwartet, wobei Sie zwar mit Staus, nicht aber unbedingt mit einer Blockabfertigung rechnen müssen.

Blockabfertigung und Staus umgehen

  • Das beste Mittel mit Staus oder Blockabfertigungen fertig zu werden, ist an einem anderen Tag zu fahren als am Hauptanreisetag. Die Erfahrungen aus dem August 2008 haben gezeigt, dass schon um Mitternacht die Blockabfertigung begann und es zu 6-stündigen Wartezeiten kam. Es macht also wenig Sinn am Hauptanreisetag früher loszufahren.
  • Wenn Sie nicht einen Tag früher losfahren möchten und zur Not einen Tag im Auto schlafen wollen, weil Sie kein Quartier für eine Nacht finden, macht es Sinn den ersten Ferientag zu verschenken. In den meisten Quartieren können Sie auch einen Tag später anreisen, Sie müssen aber den Tag, an dem Sie noch nicht da waren bezahlen. Überlegen Sie, was Ihnen mehr wert ist, ein Tag auf der Autobahn und Ankunft am vereinbarten Tag oder eine bequeme Anreise einen Tag später.
  • Hören Sie im Radio, dass es wieder zu Blockabfertigungen am Tauerntunnel oder am Oswaldibergtunnel kommt, sollten Sie auf jeden Fall den Hauptreisetag vermeiden. Sie können aber auch eine alternative Strecke ausarbeiten und die Tunnel weiträumig umfahren. Allerdings bieten sich da nur die Strecken über Graz bzw. Innsbruck an, je nach Zielort.
  • Im Sommer können Sie auch die Tauern-Passstraße nutzen, diese ist zwar nicht unbedingt geeignet schnell ans Ziel zu kommen, aber dafür können Sie dort eine bezaubernde Landschaft genießen und schon am Anreisetag etwas Urlaub machen.

Wie erwähnt, die Blockabfertigung sollte am Tauerntunnel eigentlich der Vergangenheit angehören, aber Staus werden bei dem viel befahrenen Tunnel immer vorkommen und je nach Störung kann es natürlich auch zeitweise wieder eine Blockabfertigung geben.

Teilen: