Alle Kategorien
Suche

Brennerautobahn auf der Fahrt nach Italien vermeiden - so sparen Sie die Maut

Sie wollen nach Italien fahren, aber möglichst nicht über die Brennerautobahn. Das ist verständlich, denn diese Autobahn über den Brennpass kostet nicht nur Mautgebühr, sondern ist auch häufig so überlastet, dass man im Stau steht.

Die Brennerautobahn ist nicht der einzige Weg nach Italien.
Die Brennerautobahn ist nicht der einzige Weg nach Italien.

Was Sie benötigen:

  • Navigationagerät
  • oder eine gute Straßenkarte
  • evtl. Google Maps

Urlaub in Italien - So vermeiden Sie die Brennerautobahn

  • Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten, bei Ihrer Urlaubsanfahrt nach Italien, die sehr befahrene Brennerautobahn, auf die Sie von München über Innsbruck kommen, zu vermeiden.
  • Abhängig von der Lage Ihres Fahrtzieles ist es auch möglich, Italien über die Schweiz zu erreichen. Bei dieser Tour sparen Sie zwar Vignette und Maut für die Brennerautobahn in Österreich, müssen jedoch - die preiswertere - Jahresvignette für die Schweiz kaufen. Sie beinhaltet allerdings die Durchfahrt durch den Gotthard-Tunnel. Dieser muss also nicht extra bezahlt werden. Bedenken Sie jedoch, dass sich auch vor dem Gotthard-Tunnel in Abhängigkeit von Ferienzeiten lange Staus bilden. Eine Alternative ist die Fahrt über den Gotthard-Pass bzw. den San-Bernardino-Tunnel und dann weiter nach Lugano. 
  • Aber auch in Österreich gibt es Alternativen zur Brennerautobahn. Wenn die Witterungsverhältnisse es zulassen, können Sie die alte Brennerstraße (Nr. 182) über den Brennerpass nutzen. Selbstredend dauert diese Fahrt auf der kleineren Straße natürlich länger.
  • In Österreich gibt es auch weitere Alpenpässe, die bei guten Wetterverhältnissen befahren werden können. Eine schon seit Urzeiten bekannte und gut befahrbare Strecke führt westlich vom Brenner über Nauders in den italienischen Vinschgau (Nr. 180). Eine kleinere Strecke führt über Sölden nach Italien, dort weiter nach Meran.
  • Wenn Sie in Italien Richtung Venedig oder Triest wollen, empfiehlt es sich, in Österreich die östliche Strecke über die Tauern mit dem Felbertauerntunnel zu nehmen.
Teilen: