Alle Kategorien
Suche

Taubenarten richtig unterscheiden - so geht's

Die Familie der Tauben (Columbidae) ist mit ca. 60 Gattungen und über 300 Taubenarten sehr vielfältig und auf unterschiedlichen Kontinenten anzutreffen. In Deutschland können Sie hauptsächlich vier verschiedene Wildtaubenarten beobachten.

Taubenarten lassen sich gut über verschiedene Merkmale im Nackenbereich unterscheiden.
Taubenarten lassen sich gut über verschiedene Merkmale im Nackenbereich unterscheiden.

Taubenarten in Deutschland

Unter den Vögeln gilt die Taube als eine sehr artenreiche Familie, da sie über 300 Taubenarten umfasst.

  • Alle Taubenarten besitzen einen sehr ähnlichen Körperbau. Typisch ist der kräftige Rumpf mit einem kleinen Kopf und beim Laufen wippt der Kopf charakteristisch nach vorn und wieder zurück. Das Gefieder ist überwiegend in den Farben graublau, grau oder auch braun gehalten.
  • In Deutschland kann man trotz der enormen Artenvielfalt dieser Vögel allerdings meist nur vier unterschiedliche Wildtaubenarten antreffen.
  • Die größte Taubenart, und auch die am meisten verbreitetste, in Europa ist die Ringelltaube. In Deutschlands Städten treffen Sie überwiegend auf die Stadt- bzw. Haustaube, die von der Felsentaube abstammt und vom Menschen domestiziert wurde.
  • Die Türkentaube stammt ursprünglich aus Indien. Diese Taubenart breitete sich aber im 20. Jahrhundert in Europa aus. Mit einem Körpergewicht von knapp 200 Gramm ist sie wesentlich leichter als die Ringeltaube.
  • Einheimische Meisenarten können Sie ganz einfach anhand ihres Aussehens unterscheiden. …

  • Die Hohltaube ist ein Höhlenbrüter und lebt daher bevorzugt in Wäldern und Parkanlagen. Die Winterzeit verbringt diese Taubenart überwiegend im Mittelmeerraum.

Wie Sie die Tauben unterscheiden können

  • Wildlebende Taubenarten lassen sich am besten über die Farbe und weitere Merkmale im Nacken unterscheiden. Schwierig ist dies allerdings bei den Stadttaubenarten, da sich diverse andere Züchtungen eingekreuzt haben.
  • Die Ringeltaube hat ein graues Gefieder, eine bräunliche Brustfärbung und einen weißen Fleck (oder auch Ring) im Halsbereich.
  • Die Türkentaube ist hellbraun und besitzt das charakteristische schwarze Band im Nacken, welches noch umsäumt wird von weißen Federn. Diese Taubenart hat dunkelrote Augen und es befindet sich ein dünner weißer Ring um das Auge.
  • Die Hohltaube hat schwarze Augen. Vom Gefieder her ist sie der Straßentaube sehr ähnlich, aber die Flügel haben dieselbe blaugraue Färbung wie der Kopfbereich. Die Hohltaube besitzt ebenfalls einen grüner Fleck im Nacken.
    Teilen: