Alle Kategorien
Suche

Tastaturschreiben lernen - so geht es in fünf Wochen

Am einfachsten lernen Sie das Tastaturschreiben natürlich in einem Kurs. Doch wenn Sie selbst genug Disziplin haben, können Sie sich die Technik auch selbst beibringen.

Beginnen Sie mit der Grundreihe und tasten Sie sich dann vor.
Beginnen Sie mit der Grundreihe und tasten Sie sich dann vor. © Peter_A / Pixelio

Mit allen Sinnen die Tastatur kennenlernen

  1. Das Tastaturschreiben ist eine Technik, die in der heutigen Welt unabdingbar ist. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, die Tastatur spielerisch kennenzulernen, müssen Sie mit System an die Technik herangehen. Besonders leicht geht dies in einem speziellen Kurs, doch mit etwas Disziplin können Sie sich das Tastaturschreiben auch selbst beibringen.
  2. Beginnen Sie mit den Buchstaben der linken Grundreihe: ASDFG. F und G gehören beide zum Zeigefinger, D zum Mittelfinger, S zum Ringfinger und A zum kleinen Finger.
  3. Überlegen Sie sich eine Geschichte, in der die Buchstaben in der richtigen Reihenfolge als Anfangsbuchstaben der wichtigsten Wörter auftauchen. Zum Beispiel A wie Anker, S wie Sonne und so weiter.
  4. Notieren Sie sich diese Geschichte und malen Sie zu jedem Wort ein kleines Bild.
  5. Üben Sie das Tastaturschreiben zunächst mit diesen wenigen Buchstaben. Wiederholen Sie dabei in Gedanken auch Ihre Vorstellungsbilder. Der Zeigefinger liegt normalerweise auf dem F. Wenn Sie das G schreiben, rückt der Finger in die Mitte und kommt anschließend sofort zurück.
  6. Verfahren Sie nun ebenso mit der rechten Grundreihe: HJKLÖÄ. H und J gehören zum Zeigefinger, die anderen Buchstaben sortieren sich entsprechend ein. Der kleine Finger schreibt Ö und Ä.
  7. Notieren Sie dann die Buchstaben auf einem großen Blatt Papier und hängen Sie sich dieses an die Wand neben den Bildschirm. Wenn Sie nachschauen müssen, wo ein Buchstabe ist, dann tun Sie das hier.
  8. Üben Sie jeden Tag zehn Minuten.

Das Tastaturschreiben trainieren

  • Nach drei Tagen können Sie die linke Oberreihe Ihrer Geschichte hinzufügen. Q schreiben Sie mit dem kleinen Finger, W mit dem Ringfinger, E mit dem Mittelfinger und R und T mit dem Zeigefinger. Bleiben Sie möglichst fantasievoll, damit Sie sich Ihre Geschichte auch merken.
  • Immer nach drei Tagen folgt ein weiterer Block. Der Zeigefinger und der rechte kleine Finger haben stets zwei Buchstaben, die anderen Finger gehen nur gerade nach oben und nach unten. Vergessen Sie nicht, täglich zu üben. Versuchen Sie bereits Wörter zu finden, die mit der unvollständigen Tastatur geschrieben werden können. Sie werden überrascht sein, wie viele Städte zum Beispiel nur mit den oberen beiden Reihen geschrieben werden können.
  • Wenn Sie einen Buchstaben groß schreiben wollen, nutzen Sie dazu grundsätzlich die Shift-Taste der anderen Hand. Niemals werden mit einer Hand zwei Tasten gleichzeitig bedient.
  • Lassen Sie sich von jemandem auf die Finger schauen, ob Sie es auch richtig lernen.
Teilen: