Was Sie benötigen:
  • Tapeverband
  • Leukoplast
  • medizinischer Alkohol
  • Einmalrasierer
  • elastische Binde
  • Rasierschaum

Ihr Sprunggelenk wird bei verschiedenen Sportarten stark belastet

  • Bei einigen Sportarten wir Ihr Sprunggelenk sehr stark belastet. Beim Tennis oder Squash ist Ihr Sprunggelenk durch das abrupte Abstoppen besonders belastet. Auch beim Boxen ist ein Tapeverband nicht mehr ungewöhnlich.
  • Tapeverbände am Sprunggelenk werden aber auch bei einigen Sportverletzungen angelegt. Zum Beispiel wenn Sie eine Prellung am Sprunggelenk haben oder bei einer Bänderdehnung.
  • Nach einer Verletzung am Sprunggelenk, zum Beispiel nach dem Umknicken oder einem Sturz, sollten Sie den Verband aber nicht anlegen, ohne einen Arzt aufgesucht zu haben. Denn eine Sportverletzung sollten Sie zur Sicherheit immer einem Arzt zeigen.

Das sollten Sie beim Anlegen eines Tapeverband beachten

Einen Tapeverband am Sprunggelenk anzulegen, erfordert ein wenig Übung. Wenn Sie sich einen solchen Verband anlegen möchten, ist es hilfreich, wenn Sie eine zweite Person um Hilfe bitten.

  1. Bevor Sie das selbstklebende Material Ihres Tapeverbandes an Ihrem Knöchel anbringen, sollten Sie den Fuß und Knöchelbereich mit Rasierschaum und einem Einmalrasierer von Haaren befreien. Sonst kann das Entfernen des Verbandes später beim Abnehmen sehr weh tun.
  2. Als Nächstes sollten Sie Ihren Fuß, die Fußsohle und den Knöchel mit medizinischem Alkohol von Hautfett befreien. So kann der Tapeverband an Ihrem Sprunggelenk besser haften.
  3. Bringen Sie Ihren Fuß nun in eine Neunziggradstellung. Nun legen Sie einen Streifen Leukoplast oder Sporttape etwas zwei Fingerbreit hinter dem Grundgelenk des kleinen Zehs an. Kleben Sie den Tapestreifen nicht zirkulär, sondern leicht versetzt rund um Ihren Fuß.
  4. Einen weiteren Steifen bringen Sie auf gleiche Weise kurz unter dem Wadenmuskel an. Nun sind die Haltestreifen für Ihren Tapeverband fertig.
  5. Kleben Sie nun zwei bis drei Streifen, je nach Breite des Tapes, vom oberen Haltestreifen um die Ferse herum bis auf die andere Seite des Haltestreifens an.
  6. Nun kleben Sie noch zwei bis drei Streifen Tape kurz über dem Knöchel an. Jetzt ist Ihr Tapeverband fürs Sprunggelenk fertig.

Sie können nun über Ihren Tapeverband noch eine elastische Binde anlegen, so hält Ihr Tapeverband am Sprunggelenk noch besser.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.