Alle Kategorien
Suche

Leukotape - Anwendung richtig vornehmen

Mit Leukotape können Sie ein verstauchtes Gelenk stabilisieren. Lassen Sie sich die richtige Anwendung beim ersten Mal von einem Fachmann, z. B. einem Physiotherapeuten, zeigen.

Tapes gibt es in verschiedenen Ausführungen.
Tapes gibt es in verschiedenen Ausführungen.

Was Sie benötigen:

  • Leukotape
  • Schere

Was Sie bei der Anwendung von Leukotape beachten sollten

  • Die Anwendung von Leukotape kann Gelenke z. B. das Handgelenk, Sprunggelenk oder Kniegelenk nach einer Verletzung oder auch vorbeugend beim Sport stützen. Durch den Tapeverband wird das Gelenk entlastet.
  • Sie sollten das Tape nur anwenden, wenn das Gelenk nicht bzw. höchstens ganz leicht angeschwollen ist.
  • Die Haut sollte vor der Anwendung von Leukotape gereinigt werden; sie sollte trocken und fettfrei sein, d. h. keine Hautcreme oder Salbe unter dem Tapeverband!
  • Legen Sie das Tape so an, dass das Gelenk sich in einer schmerzfreien Position befindet.
  • Da der Tapeverband dem Gelenk noch Bewegung ermöglicht, wird ein Muskelschwund vermieden.
  • Sie können einen Tapeverband bis zu acht Tage lang tragen. Wenn es unter dem Verband jucken sollte, nehmen Sie ihn besser gleich ab.

Wie Sie einen Tapeverband anlegen

  1. Schneiden Sie das Tape in der ungefähr benötigten Länge ab.
  2. Nehmen Sie mit dem Gelenk eine schmerzfreie Position ein und behalten Sie diese bei, bis der Verband fertig ist.
  3. Fixieren Sie das Gelenk in dieser Position, in dem Sie das Leukotape so wickeln, dass das Gelenk in dieser Stellung bleibt. Z.B. beim Sprunggelenk wickeln Sie von unten her, Sie beginnen also an der Ferse und tapen das Leukotape seitlich am Knöchel fest.
  4. Dann wickeln Sie das Tape so oberhalb und unterhalb des Gelenks, dass das Gelenk in der schmerzfreien Haltung gestützt wird. Sie wickeln also kreisförmig um das Gelenk.
  5. Zur Stabilisierung bringen Sie sogenannte Verschalungsstreifen an, d. h. Sie befestigen das Tape seitlich am Bein.
  6. Befestigen Sie die Enden gut mit einem breiteren Tape.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.