Alle Kategorien
Suche

Tagesmutter einstellen - so bekommen Sie den Zuschuss vom Jugendamt

Wer sein Kind in eine Tagesbetreuung geben möchte, steht häufig vor der Frage, welche Tagesmutter dafür am besten geeignet ist. Hier hilft das zuständige Jugendamt gerne weiter. Außerdem informiert das Amt die Eltern über die Kosten der Betreuung und über einen möglichen Zuschuss.

Bei der Auswahl einer Tagesmutter hilft das Jugendamt gerne weiter.
Bei der Auswahl einer Tagesmutter hilft das Jugendamt gerne weiter. © S._Hofschlaeger / Pixelio

Vermittlung einer Tagesmutter durch das Jugendamt

  • Das für Sie zuständige Jugendamt führt eine Liste mit Tagesmüttern aus Ihrer Nähe. Diese Liste wird ständig aktualisiert und erweitert.
  • Die beim Jugendamt gelisteten Tagesmütter verfügen alle über eine Qualifizierung zur Betreuung von Kindern. So können Sie sich sicher sein, dass Ihr Kind dort gut aufgehoben sein wird. Eine Tagesmutter, die diese Qualifizierung nämlich nicht nachweisen kann, wird in der Liste nicht aufgeführt.
  • Darüber hinaus steht das jeweilige Jugendamt in regelmäßigem Kontakt zu den Tagesmüttern, berät und unterstützt sie bei allen Fragen rund um die Kinderbetreuung und bietet diverse Fortbildungen an.
  • Brauchen Sie nur eine stundenweise Betreuung oder eine Tagesmutter, die Ihr Kind den ganzen Tag betreut? Wenden Sie sich mit Ihren Wünschen an das Jugendamt. Es kennt alle Tagesmütter und deren Betreuungsangebot.
  • Außerdem können Sie mit dem Amt abklären, welche Kosten auf Sie zukommen werden und ob Sie mit einem staatlichen Zuschuss rechnen können.

Betreuungskosten - so erhalten Sie einen Zuschuss

  • Wenn Sie sich für eine vom Jugendamt vermittelte Tagesmutter entscheiden, rechnen Sie die Kosten für die Betreuung auch direkt mit dem Amt ab, das wiederum die Tagesbetreuung bezahlt.
  • Der Vorteil für Sie ist, dass Sie sich weder um Versicherungen noch um andere organisatorische Dinge kümmern müssen. Diese werden komplett vom Amt abgewickelt.
  • Für die Kosten der Kinderbetreuung werden der Durchschnitt von 5 Euro und 35 Wochenstunden herangezogen. Das ergäbe für Sie einen monatlichen Betrag von 700 Euro. Für die meisten Eltern ist das eine Menge Geld. Daher können Sie beim Jugendamt einen Zuschuss beantragen.
  • Voraussetzung hierfür ist, dass die Kosten für die Tagesmutter Ihren finanziellen Rahmen übersteigen und die Betreuung für Sie aus beruflichen Gründen zwingend erforderlich ist.
  • Wie hoch dieser Zuschuss ist, ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Im Schnitt können Sie mit bis zu 3 Euro je Stunde rechnen. Fragen Sie einfach bei Ihrem zuständigen Jugendamt nach.

Hinweis: Wenn alle Stricke reißen, können Sie auch auf eine Kombination von Kindergarten und Tagesmutter zurückgreifen. So müssen Sie eventuell nur noch ein bis zwei Stunden täglich überbrücken und die Kosten hierfür wären überschaubar.

Teilen: