Alle Kategorien
Suche

Stufenschnitt selber schneiden - Anleitung

Welche Frau wünscht es sich nicht: voluminöses Haar. In diesem Fall raten Frisöre oft zu einem Stufenschnitt. Wollen Sie sich allerdings das Geld für ihren nächsten Frisörbesuch sparen, versuchen Sie es doch einfach mal selbst. An die Schere, fertig, los!

Für einen Stufenschnitt müssen Sie sich von einem Teil Ihrer Haare trennen.
Für einen Stufenschnitt müssen Sie sich von einem Teil Ihrer Haare trennen.

Was Sie benötigen:

  • Haarschneideschere
  • Stielkamm
  • Haarklammern
  • Rundbürste
  • Schaumfestiger
  • helfende Person
  • Föhn

Mit dieser Anleitung und ein wenig Fingerfertigkeit, gelingt ihnen ein schöner Stufenschnitt im Nu!

Bereiten Sie ihr Haar auf den Stufenschnitt vor

  1. Waschen, trocknen und kämmen Sie ihr Haar.
  2. Ziehen Sie ihren Scheitel so, wie Sie ihn immer tragen (Seiten- oder Mittelscheitel)
  3. Teilen Sie ihr Haar in drei jeweils gleich dicke Partien ab. So entstehen später die Stufen. Hierzu verwenden Sie den Stiel des Stielkammes und führen ihn am Hinterkopf waagerecht über die Kopfhaut. Ziehen Sie zum Beispiel den Stielkamm waagerecht vom einen zum anderen Ohr. Stecken Sie anschließend diese abgeteilte Partie nach oben (auf ihrem Kopf) mit Haarklammern fest.
  4. Jetzt teilen Sie vom restlichen Haar wieder eine Partie mit dem Stielkamm ab und stecken sie nach oben fest. Achten Sie darauf, dass diese Partie genauso dick ist wie die oberste.

Die Frisur im Stufenschnitt braucht Mut

  1. Kämmen Sie mit dem Sielkamm die restlichen, nicht festgesteckten Haare nach hinten und entscheiden Sie sich, wie viel Sie von dieser längsten Stufe abschneiden möchten.
  2. Beginnen Sie jetzt die Haare von links nach rechts abzuschneiden. Kämmen Sie hierfür jeweils eine Haarsträhne von ca. 5 cm Breite und nehmen diese an ausgewählter Stelle zwischen Zeige- und Mittelfinger.
  3. Nehmen Sie mit der anderen Hand die Schere und schneiden Sie senkrecht zu den beiden haltenden Fingern die entsprechende Haarlänge ab. So entsteht ein fransiger und natürlicher Look.
  4. Fahren Sie mit den daneben befindlichen Haarsträhnen genauso fort.
  5. Lösen Sie die Haarklammern von der unteren abgeteilten Partie. Halten Sie diese Partie beim anschließenden Kämmen gut in ihrer Hand fest, damit sie nicht mit den abgeschnittenen Haaren in Berührung kommen.
  6. Stecken Sie nun von dieser abgeteilten Partie die Seiten erneut nach oben fest.
  7. Der mittlere Teil wird nun, wie in Punkt 3 beschrieben, gekürzt. Bei langem Haar könnte diese zweite Stufe zum Beispiel etwas oberhalb der Schulter enden bzw. hier abgeschnitten werden.
  8. Lösen Sie nun nacheinander die beiden Seiten und kürzen Sie diese um die gleiche Länge. Achtung! Kämmen Sie die Haare dafür nicht nach hinten, sondern so, wie sie natürlich fallen. Ansonsten sind die Seiten später kürzer.
  9. Mit der obersten, noch festgesteckten Partie, gehen Sie genauso vor. Diese könnte zum Beispiel auf Höhe der Ohren oder des Kinns abgeschnitten werden.
  10. Achten Sie für ein gleichmäßiges Ergebnis darauf, dass die Abstände zwischen den Stufen jeweils ungefähr gleich groß sind.

Das Styling für das perfekte Finish

  1. Geben Sie, je nach Haarlänge, eine entsprechend große Menge Schaumfestiger ins Haar und verteilen ihn mit den Fingern.
  2. Stecken Sie erneut die oberen beiden Haarpartien fest und beginnen Sie mit Föhn und Rundbürste die unterste Stufe in Form zu bringen. Je länger ihr Haar, desto größer sollte der Durchmesser ihrer Rundbürste sein. Vorsicht! Verwenden Sie keine Rundbürste mit Noppen - die Bürste könnte in den Haaren hängen bleiben.
  3. Stylen Sie die restlichen Stufen auf die gleiche Weise.
Teilen: