Alle Kategorien
Suche

Strom nicht angemeldet - und nun?

Wer zum ersten Mal in seine eigenen vier Wände zieht, denkt oft nicht an die grundlegendsten Dinge. Dann kann es durchaus passieren, dass zum Beispiel der Strom nicht angemeldet ist. Das kann ziemlich ins Auge und ins Portemonnaie gehen. Im Folgenden erfahren Sie, was Sie erwartet, und was Sie tun können.

Für Strom bezahlen
Für Strom bezahlen

Energieversorgung nicht angemeldet

  • Sie sind zum ersten Mal in Ihre eigenen vier Wände gezogen und merken nach ein paar Monaten, dass Sie den Strom nicht angemeldet hatten. Sie haben - salopp gesagt - "geklaut", und das wird bestraft.
  • Vielleicht ist das ein Trost: Sie stehen nicht allein mit diesem Problem da. Viele Jugendliche, die zum ersten Mal eine eigene Wohnung beziehen, vergessen ganz einfach, Strom und Wasser anzumelden oder sie wissen erst gar nichts über diese Pflicht.
  • Im Normalfall wird irgendwann der Stromversorger selbst auf den nicht zahlenden Verbraucher aufmerksam und meldet sich. In allen anderen Fällen sollten Sie, sobald Sie bemerken, dass Sie keinen Strom gezahlt haben, sich bei Ihrem Stromversorger melden und diesem den Sachverhalt schildern.
  • Meistens sind die Bearbeiter sehr human und verzichten auf eine Strafanzeige. Schließlich sind Sie von selbst gekommen, um diesen Missstand zu beseitigen. Der Sachbearbeiter wird mit Ihnen einen Vertrag abschließen, in dem die monatlichen Abschläge festgehalten werden.
  • Allerdings müssen Sie den Strom für die Zeit, in der Sie nicht gezahlt haben, nachzahlen. Sollte es sich bereits um höhere Summen handeln, können Sie gegebenenfalls eine Ratenzahlung vereinbaren.

Strom bei Umzug anmelden

  • Wenn Sie umziehen, sollte Ihr erster Gang der zu den Stromzählern Ihrer neuen Wohnung sein. Lesen Sie dort die Zählerstände ab und teilen Sie diese dem Stromversorger mit, der Sie künftig mit Strom versorgen soll.
  • Viele Energieversorger bieten inzwischen sogar den Vertragsabschluss online an. So gehen Sie dem Problem aus dem Weg, eine fette Nachzahlung entrichten zu müssen und vielleicht sogar noch eine Strafanzeige zu bekommen, weil der Strom nicht angemeldet wurde.
Teilen: