Alle Kategorien
Suche

Strom AC - das sollten Sie bei dem Zeichen beachten

Wenn Sie mit elektrischem Strom zu tun haben und auf Geräten oder Netzteilen das Zeichen AC oder eine Wellenlinie, die in einem Kreis ist, sehen, handelt es sich um Wechselstrom. Sie sollten dabei unbedingt einiges beachten.

AC bedeutet Wechselstrom.
AC bedeutet Wechselstrom.

Grundsätzliches zu Strom

  • Die üblichen Steckdosen im Haushalt liefern immer Wechselstrom mit einer Spannung von 220 V. Geräte, die ohne Spanungswandler angeschlossen werden, vertragen in der Regel immer Wechselstrom. Sie müssen in dem Fall nichts Besonderes beachten, da es keine Geräte in dem Spannungsbereich gibt, die Wechselstrom nicht verkraften würden.
  • Häufig werden aber Geräte verwendet, die über einen Spannungswandler mit Strom einer niedrigeren Voltstärke betrieben werden müssen. In diesem Bereich finden Sie häufig auch Geräte, die nur an Gleichstrom angeschlossen werden dürfen.
  • Beachten Sie: Spanungswandler gibt es in sehr verschiedenen Ausführungen, die sich äußerlich kaum voneinander unterscheiden. So kann ein übliches Stecknetzgerät sowohl eines für Gleichstrom als auch Wechselstrom sein, das sehen Sie dem Gerät auf den ersten Blick nicht an. Achten Sie auf das Zeichen AC oder eine Schlangenlinie für Wechselstrom bzw. DC und zwei parallele grade Linien, von denen eine unterbrochen ist, für Gleichstrom.
  • Suchen Sie diese Zeichen immer am Gerät, das Sie anschließen wollen, und am Spannungswandler. Sowohl die Spannung als auch die Art des Stromes müssen beim Netzteil und beim Gerät gleich sein.

Korrektes Anschließen von AC-Geräten

  • Wenn Sie ein Gerät haben, welches das Zeichen AC trägt, dann sollten Sie dieses immer an ein Netzteil anschließen, das ebenfalls den Hinweis AC bzw. die Wellenlinie zeigt.
  • Achten Sie außerdem darauf, dass die Spannung, also die Angaben für die Volt-Zahl übereinstimmen. Ist die Voltzahl des Netzteils kleiner als die des Gerätes, kann das Gerät keinen Schaden nehmen, es könnte aber sein, dass es nicht läuft oder langsamer geht bzw. Lichter dunkler sind. Wenn das Netzteil eine höhere Spannung hat, als das Gerät benötigt, besteht die Gefahr, dass das Gerät kaputt geht.
  • Bei der Leistung bzw. der Stromstärke ist es umgekehrt. Hat das Netzteil eine höhere Leistung als das Gerät, dann gibt es keine Probleme, weder das Gerät noch das Netzteil nehmen Schaden. Hat das Netzteil eine geringere Leistung als das Gerät, dann wird das Netzteil schaden nehmen.
  • Da Wechselstrom eigentlich Gleichstrom ist, der ständig umgepolt wird, können Sie Geräte, die Wechselstrom benötigen, also das AC-Zeichen tragen, auch an Netzteile anschließen, die Gleichstrom liefern. Einige Geräte funktionieren auch dann ohne Probleme, zum Beispiel die meisten Lampen. Motoren werden dagegen in dem Fall kaum laufen.
  • Umgekehrt sollten Sie nie ein Stromnetzteil, dass das AC-Zeichen trägt, an ein Gerät anschließen, das das DC-Zeichen trägt, weil diese Geräte meistens Bauteile enthalten, die kaputt gehen, wenn Strom in die falsche Richtung hindurchfließt. Wechselstrom fließt immer auch in die falsche Richtung.
Teilen: