Alle Kategorien
Suche

Transformatoren im Haushalt - das sollten Sie beachten

Viele Geräte im Haushalt, vom Radio bis zum Ministaubsauger, von der Lampe bis zum Computer werden mit externen Transformatoren betrieben. Gehen diese vergleichsweise preiswerten Geräte kaputt, fragen sich viele, ob auch Universalnetzteile verwendet werden können. Darauf sollten Sie achten.

Oben Gleichstrom mit Polangabe, unten Wechselstrom.
Oben Gleichstrom mit Polangabe, unten Wechselstrom.

Grundsätzliches zu Transformatoren

Im Haushalt werden sogenannte Kleintransformatoren eingesetzt, die dazu dienen die Netzspannung von 220 V auf die Spanung zu transformieren, welche die angeschlossenen Geräte benötigen.

  • Reine Transformatoren liefern nur Wechselspannung. Die meisten Geräte benötigen aber Gleichstrom. Aus diesem Grund werden, hinter den Transformtoren, Gleichrichter angeschlossen.
  • Bezüglich der Technik, die dafür sorgt, dass der Strom gleichgerichtet wird, gibt es einen großen Unterschied. Wenn Sie den Begriff ungeregeltes Netzteil sehen, bedeutet das, dass es einen sogenannten pulsierenden Gleichstrom gibt, das heißt, dass der Teil des Wechselstroms, der „in die falsche Richtung fließt" einfach abgeschnitten wird, bei geregelten Netzteilen bekommen Sie einen gleichmäßigen Gleichstrom.
  • Alle Transformatoren werden im Betrieb warm, je nach Technik können manche Transformatoren sehr heiß werden, wenn kein Gerät angeschlossen ist, das Strom entnimmt. Sie sollten also Transformatoren immer so verwenden, dass Luft daran kann, und kontrollieren, ob diese ohne angeschlossenes Gerät heiß werden. In dem Fall trennen Sie die Transformatoren vom Stromnetz.

Ersatznetzteile für Haushaltgeräte

In der Regel können Sie jeden beliebigen Transformator verwenden, wenn der Originaltransformator verloren gegangen oder kaputt ist, wenn Sie Folgendes beachten:

  • Schauen Sie auf den Originaltransformator oder auf das Gerät, für das Sie ein neues Netzteil brauchen. In der Regel steht dort, ob Sie Gleichspannung oder Wechselspannung benötigen. Bei Wechselspannung sehen Sie meistens einen Kreis, in dem eine Schlangenlinie zu sehen ist oder die Buchstaben AC, Gleichspannung erkennen Sie an einer durchgezogenen Linie, neben der eine gestrichelte Linie zusehen ist, es kann aber auch DC zu sehen sein. Achtung: Geräte, die nur Gleichspannung vertragen, gehen meistens kaputt, wenn Sie Wechselspannung anschießen. Umgekehrt laufen Geräte die Wechselspannung benötigen meist nicht mit Gleichspannung, nehmen aber keinen Schaden.
  • Sofern Gleichspannung verlangt wird, schauen Sie nach, ob etwas von einem geregelten Netzteil zu lesen ist. Im Zweifel verwenden Sie nur Transformatoren die geglättete, also geregelte Gleichspannung liefern. Das kann Geräten im Haushalt nicht schaden, auch wenn diese nur ungeregelten Gleichstrom benötigen, um zu funktionieren.
  • Bei Gleichspannung ist die Polarität wichtig. Diese erkennen Sie an einem speziellen Zeichen (siehe Bild). Dieses gibt an, ob Minus außen an dem runden Stecker angelegt werden muss oder innen. Wenn Sie Transformatoren verwenden, die nicht zum Gerät gehören, müssen diese immer die gleiche Polarität aufweisen wie das Gerät. Wenn Sie Haushaltsgeräte an Transformatoren anschließen, die eine andere Polung haben, können diese kaputte gehen.
  • Im Übrigen müssen Sie natürlich darauf achten, dass die Spannung (Volt, V) übereinstimmt.
  • Die Angabe über die Wattzahl oder die Ampere (A) haben auf das Gerät, dass Sie anschließen keine Auswirkung, aber wenn Sie Transformatoren mit einer kleineren Wattzahl bzw. Amperezahl verwenden, werden diese kaputt gehen, weil sie die verlangte Leistung nicht verkraften.
  • Häufig können Sie Universalnetzteile als Transformatoreneinsetzen, Sie müssen diese nur auf die verlangte Spannung und Polarität einstellen. Bezüglich der Stromstärke wählen Sie besser Transformatoren die stärker sind als verlangt.

Nicht alle Netzteile im Haushalt sind technisch gesehen Transformatoren, aber die Ausführungen gelten für alle Netzteile.

Teilen: