Alle Kategorien
Suche

Strohblumen trocknen - so gehen Sie vor

Strohblumen lassen sich leicht trocknen, um sie für Gestecke und Trockensträuße zu verwenden. Die hierfür nötigen Pflanzen bekommen Sie durch Saatgut, das es im Handel in unterschiedlichen Mischungen gibt.

Strohblumen sind trocken sehr haltbar.
Strohblumen sind trocken sehr haltbar.

Was Sie benötigen:

  • Schnur oder dickes Garn

Strohblumen im Garten anpflanzen

  • Strohblumen gibt es in vielen verschiedenen Farben und Größen. Ihre Blüten können weiß, rosa, rot, gelb, cremefarben oder orange sein und ihre Höhe liegt zwischen 30 und 100 Zentimetern.
  • Für einen großen Strauß aus Trockenblumen können Sie am besten die Sorte Monstrosum anbauen, die bis zu einem Meter hoch wird und die es in verschiedenen Blütenfarben gibt. Sie blüht von Juli bis September.
  • Mit 30 Zentimetern besonders klein bleibt die Sorte Bikini, die von Juni bis September blüht und die es ebenfalls in verschiedenen Farben gibt.
  • Sie können die Strohblumen ab März schon auf der Fensterbank im Haus vorziehen, dann blühen sie schon etwas zeitiger. Im Frühling können Sie die Samen direkt ins Freiland säen. Soll Ihr Trockenstrauß schön bunt werden, gibt es hierfür Saatmischungen mit verschiedenen Blütenfarben.
  • Als Standort eignet sich ein eher trockener Boden mit möglichst viel Sonne. Dort können Sie die vorgezogenen Pflanzen im Abstand von etwa 20 Zentimetern setzen. Wenn Sie direkt ins Freiland gesät haben, sollten Sie die schwachen Pflanzen entfernen, damit die anderen genug Platz zum wachsen haben.

So trocknen Sie diese Blumen

  • Wenn Sie Ihre Strohblumen trocknen möchten, sollten Sie sie schon dann schneiden, wenn die Knospe sich erst wenig geöffnet hat. Sie öffnet sich beim Trocknen.
  • Hängen Sie die Blumen dann kopfüber an den Stielen auf. Sie können sie zum Trocknen zu einem Strauß zusammenbinden, besser trocknen sie jedoch, wenn Sie sie einzeln aufhängen.
  • Zum Aufhängen können Sie entweder eine Schnur um die Stiele knoten oder Sie stechen mit einer Nadel durch das Stielende und führen einen dicken Faden hindurch.
  • Hängen Sie die Strohblumen an einem trockenen und luftigen Ort auf, aber nicht in die Sonne, weil sie sonst ausbleichen.
  • Wenn die Strohblumen richtig trocken sind, fühlen sie sich wie Stroh an, daher haben sie auch ihren Namen. Mit diesen Blumen können Sie sehr schöne Trockenblumensträuße binden, die sich sehr lange halten.
Teilen: