Alle Kategorien
Suche

Stricken und filzen - eine Anleitung für zwei kleine Dekoelemente

Eine schöne Deko verleiht einem gedeckten Tisch Schönheit. Wenn Sie noch liebevoll Selbstgebasteltes einfügen, wirkt der Tisch gemütlich und ansprechend. Wenn Sie Servietten in kleine Ringe binden, die Sie vorher nach einer einfachen Anleitung selber stricken und filzen, bekommt der Tisch eine ganz persönliche Note. Die perfekte Ergänzung sind kleine Untersetzer, die mit der gleichen Technik hergestellt werden.

Selbst Papierservietten wirken mit Serviettenring edel.
Selbst Papierservietten wirken mit Serviettenring edel. © wrw / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Filzwolle
  • Waschmaschine
  • Vollwaschmittel
  • 1 Handtuch
  • Stricknadeln, entsprechend der Größe des Garns

Beim Stricken und Filzen grundsätzlich zu beachten

  • Bei der Planung eines Strickfilzstückes sollten Sie bedenken, dass das Stück beim Filzen um circa ein Drittel in der Größe einläuft. Dies sollten Sie beim Stricken entsprechend beachten. Wenn das Endergebnis eine Größe von 10 cm x 10 cm haben soll, muss das Rohstück vor dem Filzen ca. 13 cm x 13 cm haben.
  • Filzen passiert durch Reibung in Kombination mit Flüssigkeit. Deswegen ist es unablässig, dass Sie beim Filzen in der Waschmaschine ein Handtuch oder Ähnliches mit in die Maschine geben, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.
  • Zum Strickfilzen können Sie verschiedenste Naturgarne (kein Synthetikgarn) verwenden. Allerdings dürfen diese weder einen Baumwollanteil enthalten noch mit Superwash ausgestattet sein.
  • Kleinere Unstimmigkeiten in der Strickarbeit werden mit dem Filzen unsichtbar.
  • Wenn das gefilzte Stück nach dem Waschvorgang noch zu groß ist, können Sie den Waschvorgang wiederholen. Das Filzstück schrumpft dann noch einmal.

Anleitung für einen Serviettenring

  1. Schlagen Sie genügend Maschen auf, um eine Strickbreite von circa 5 cm zu erhalten.
  2. Stricken Sie einen ungefähr 20 cm langen Streifen mit circa 5 cm Breite.
  3. Ketten Sie Ihr Strickstück ab.
  4. Nähen Sie nun die beiden schmalen Enden Ihres Strickstückes zusammen und vernähen Sie alle herausragenden Fäden.
  5. Nun ist der erste Ring gestrickt und fertig zum Filzen. Stricken Sie so viele Ringe laut Anleitung, wie Sie für Ihren Tisch brauchen.
  6. Geben Sie Ihre gestrickten Ringe mit dem Handtuch in die Waschmaschine. Stellen Sie die Waschmaschine auf ein 60°-C-Programm ein (kein Kurzprogramm) und fügen Sie Vollwaschmittel dazu.
  7. Nehmen Sie die gefilzten Stücke aus der Maschine und ziehen Sie in Form, damit alle gleich aussehen.

Legen Sie Ihre Filzgegenstände zum Trocknen auf ein trockenes Handtuch.

Anleitung für gefilzte Untersetzer

  1. Schlagen Sie mit Ihrer Wolle einen ca. 20 cm breiten Streifen an.
  2. Stricken Sie in einfachem krausen Muster (1 Reihe rechts, 1 Reihe links) einen "Lappen" der ca. 20 cm lang ist.
  3. Ketten Sie Ihr Strickstück ab und vernähen Sie die Fäden. 
  4. Verfahren Sie zum Filzen genau so wie in den Punkten 6 - 8 der Anleitung für die Serviettenringe. Achten Sie lediglich darauf, dass die Untersetzer glatt werden.

Alle zu filzenden Stücke können vor dem Filzen noch individuell bestickt werden. Entweder mit Sternen oder auch den Monogrammen bzw. den Namen Ihrer Gäste. Verwenden Sie hierzu ebenfalls Wollmaterial, das sich zum Filzen eignet. Selbstverständlich können Sie die Stücke auch noch nach dem Filzen besticken.

Teilen: