Alle Kategorien
Suche

Strickanleitung für Tiere - so gelingt ein Kätzchen

Ein Kuscheltier ist oft über viele Jahre hinweg des Kindes treuer Begleiter. Wenn dieses von Mama oder Oma selber gestrickt ist, steigert das nicht nur den ideellen Wert, sondern ist auch für eine schöne und liebevolle Art der Handarbeit. Möchten Sie sich am Stricken niedlicher Tiere versuchen? Mit dieser Strickanleitung können Sie ein süßes Kätzchen anfertigen.

Stricken für Kinder macht besonders Spaß.
Stricken für Kinder macht besonders Spaß.

Was Sie benötigen:

  • 100 g Wolle, sand oder hellbraun
  • 50 g Wolle, gelb
  • 50 g Wolle, orange
  • Rest Wolle, schwarz
  • Stricknadel Größe 4-5
  • Füllwatte

Informationen zur Strickanleitung vorab

Diese Strickanleitung ist leicht nachzuarbeiten, da die Katze in einem Teil in Reihen gearbeitet wird. Zum Schluss wird die Strickarbeit in der hinteren Mitte zusammengenäht. Mit etwas Fantasie können Sie anhand dieser Anleitung auch andere Tiere arbeiten, wie z. B. einen Bären oder einen Hund.

  • Die Katze hat nach Fertigstellung eine Größe von circa 36 cm, wenn Sie mit angegebener Nadelstärke stricken.
  • Die Maschenprobe für dieses Modell ergibt glatt rechts gearbeitet bei 18 Maschen in 26 Reihen 10 x 10 cm.
  • Das Strickmuster besteht aus glatt rechts. Da heißt, die Hinreihen werden rechts gestrickt und die Rückreihen links.
  • Der Körper der Katze wird in einem Streifenmuster gearbeitet. Dafür stricken Sie jeweils im Wechsel 2 Reihen in Gelb und 2 Reihen in Orange.

Tiere stricken - so arbeiten Sie das Kätzchen

Diese Strickanleitung beginnt mit den Beinen für die Katze. Diese stricken Sie einzeln.

  1. Für ein Bein schlagen Sie sand/hellbraun mit 17 Maschen an und stricken 48 Reihen in glatt rechts. Anschließend legen Sie die Maschen auf eine Hilfsnadel. Das zweite Bein arbeiten Sie ebenso. Nach Fertigstellung der Beine haben diese etwa eine Höhe von 18 cm.
  2. Wenn Sie beide Beine gestrickt haben, nehmen Sie beide Teile zusammen auf eine Nadel und schlagen zwischen den Beinen zwei neue Maschen an. Somit befinden sich 36 Maschen auf Ihrer Nadel. Stricken Sie noch 2 Reihen in Sand/Hellbraun. 
  3. Wechseln Sie zu Gelb und beginnen Sie mit dem Streifenmuster wie oben beschrieben.
  4. Das Streifenmuster stricken Sie glatt rechts insgesamt 24 Reihen. Der Körper hat dann etwa eine Höhe von 9 cm. Wechseln Sie anschließend wieder zu Sand/Hellbraun, denn nun wird der Kopf gearbeitet.
  5. Dazu stricken Sie weiter glatt rechts 24 Reihen. Der Kopf ist anschließend auch etwa 9 cm hoch.
  6. Die Arme werden separat gearbeitet. Dazu werden pro Arm 16 Maschen angeschlagen und 32 Reihen gestrickt. Anschließend werden die Maschen abgekettet, der Arm an der Seitennaht geschlossen und mit Füllwatte gefüllt. 
  7. Zum Schließen der Beine, des Körpers und des Kopfes werden die Seiten hinten zusammengenommen und in der hinteren Mitte zusammengenäht. 
  8. Nach dem Vernähen füllen Sie die Katze mit Bastelwatte und ziehen etwa in Höhe des Halses einen Faden durch. Diesen ziehen Sie etwa zusammen, sodass sich der Kopf vom Körper abhebt.
  9. Zum Schluss vernähen Sie die Kopfnaht des Tieres. Anschließend stricken Sie mit Schwarz ein Gesicht auf den Kopf.
  10. Mit zwei kurzen Fäden binden Sie noch rechts und links zwei Ohren ab.
  11. Wenn gewünscht können Sie für die Katze aus Gelb und Orange einen kleinen Schal arbeiten und eine kleine Blume häkeln, welche Sie in Höhe der Ohren annähen.

Mit dieser einfachen Technik lassen Sie viele Tiere und Puppen herstellen. Lassen Sie dabei Ihre Fantasie spielen und kreieren Sie eigene Fabelwesen und Puppen.

Teilen: