Alle Kategorien
Suche

Streiche für Kollegen - so wird's lustig

Haben Sie sich auch schon mal Streiche für Kollegen überlegt und herzlich gelacht, wenn diese gelungen sind? Was viele für kindisches Verhalten halten würden, hat einen ernsten Hintergrund: Humor unter Kollegen entspannt die Arbeitsatmosphäre, löst Konflikte und steigert die Motivation. Zudem wird das Teamgefühl gestärkt. Also nutzen Sie die Mittagspause oder legen Überstunden ein, um Ihren Lieblingskollegen mal wieder so richtig reinzulegen.

Verschönern Sie die Arbeitsutensilien Ihrer Kollegen
Verschönern Sie die Arbeitsutensilien Ihrer Kollegen © Sybille Daden / Pixelio

Streiche für's Büro

  • Lösen Sie mit der Schere oder einer Nagelfeile einige Buchstaben der PC-Tastatur heraus und vertauschen diese anschließend. Besonders effektiv wird der Streich, wenn Sie jeweils zwei nebeneinanderliegende Buchstaben austauschen.
  • Für noch mehr Verwirrung sorgt dieser Streich bei Ihren Kollegen: Machen Sie mit der Drucktaste einen Screenshot von dem Desktophintergrund. Fügen Sie dieses Bild in das Paint-Programm ein und speichern es ab. Legen Sie dieses Bild nun als neuen Desktop-Hintergrund an. Nun verstecken Sie die Verknüpfungen noch in einem separaten Ordner auf der Festplatte. Will Ihr Kollege nun auf die vermeintlichen Symbole klicken, passiert nichts, denn es handelt sich ja nur um ein Bild.
  • Ändern Sie den Zielpfad der Desktop-Symbole. Wenn Ihr Kollege etwa ein neues Word-Dokument öffnen will, ertönt ein Lied oder es öffnet sich eine Erotikseite. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol, klicken auf "Eigenschaften" und ändern jetzt das "Ziel".
  • Auch Streiche für Kollegen, die in den Urlaub fahren, sind immer lustig. Leihen Sie sich eine defekte oder ausgemusterte Tastatur aus. Feuchten Sie etwas Blumenerde an und kaufen Kressesamen und streuen beides in die Tastatur. Im Laufe der nächsten Tage und Wochen wachsen aus den Buchstaben grüne Kressetriebe.
  • Vertauschen Sie in der Kaffeemaschine den entkoffeinierten mit dem koffeinierten Kaffee. Ihre Kollegen werden sich wundern, wie aufgedreht sie auf einmal sind.
  • Legen Sie einem Kollegen eine Telefonnotiz auf den Schreibtisch, in der er um Rückruf gebeten wird. Suchen Sie eine Nummer einer internationalen Botschaft, der regionalen Polizeidienststelle oder einer Astro-Hotline heraus.
  • Kleben Sie den Stromstecker des PCs mit Tesafilm zu und stecken ihn so in die Steckdose. So wird der Computer nicht mit Strom versorgt, die Fehlerquelle wird jedoch nicht so schnell gefunden werden. Nach demselben Prinzip können Sie den Maussensor mit schwarzem Klebeband überkleben.

Spaß für Kollegen und Vorgesetzte - das Bürospiel

  • Für Streiche unter Kollegen sollten Sie dennoch einige Regeln beachten. Niemand darf ernsthaft zu Schaden kommen und Sie sollten möglichst keine technischen Geräte dauerhaft beschädigen. Überlegen Sie, ob Sie selbst über Ihre eigenen Streiche lachen könnten.
  • Ist Ihr Chef tolerant und hat nichts gegen den ein oder anderen Streich für Kollegen? Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie die Tage vor Weihnachten, zwischen den Jahren oder im Hochsommer nutzen, hier ist normalerweise weniger zu tun als sonst.
  • Verbünden Sie sich mit mehreren Kollegen und spielen gemeinsam das Bürospiel. Es sollten dennoch einige Nichtspieler übrig bleiben, die nicht eingeweiht sind.
  • Nach dem Motto "Das traust du dich eh nicht" überlegen Sie sich verschiedene Aufgaben, die Sie nach Schwierigkeitsgrad mit Punkten von 1 bis 5 belegen. Wer am Ende des Tages die meisten Punkte gesammelt haben, ist der Gewinner.
  • Eine 1-Punkte-Aufgabe könnte beispielsweise so aussehen: Ignorieren Sie die ersten fünf Kollegen, die im Büro eintreffen. Oder: Laufen Sie mindestens eine Stunde lang mit offenem Hosenstall herum. Etwas schwieriger sind die 3-Punkte-Aufgaben, zum Beispiel: Rufen Sie sich selbst aus, ohne dabei Ihre Stimme zu verstellen. Oder: Sagen Sie zu Ihrem Vorgesetzten "Ich finde Sie cool" und imitieren dabei eine abfeuernde Pistole. 5 Punkte sind diese Aufgaben wert: Stecken Sie sich Toilettenpapier in die Hose und laufen so im Büro herum, reagieren Sie überrascht, wenn Sie jemand darauf anspricht. Oder: Kommen Sie in Camouflage-Kleidung ins Büro, wenn Sie nach dem Grund gefragt werden, sagen Sie "Ich darf nicht darüber sprechen".

Haben Sie einen lockeren Chef, können Sie des Öfteren Abwechslung in Ihren Büroalltag bringen. Nachdem Sie herzlich miteinander gelacht haben, können Sie konzentrierter und motivierter wieder an Ihre Arbeit gehen.

Teilen: