Was Sie benötigen:
  • Astgabel
  • Bohrmaschine
  • Draht
  • Lederflicken
  • Schleudergummis

Vor dem eigentlichen Bau der Steinschleuder

  • Als erstes sollten sie sich im Wald nach einer geeigneten Astgabel umsehen. Die Gabel sollte die Form eines großen "Y" haben. Die Länge sollte zwischen 20 und 25 cm betragen, wobei der Teil, der bis zur eigentlichen Gabelung geht, als Griff dient und etwa 10 cm lang sein sollte.
  • Die Dicke des Holzes sollte mindestens 2 bis 3 cm betragen, damit eine gewisse Stabilität gegeben ist.
  • Die Holzgabel sollte von der Rinde befreit werden, dann drei bis vier Tage im warmen lagern und austrocknen.
  • Anschließend können sie mit dem eigentlichen Bau Ihrer Steinschleuder beginnen.

Bauanleitung für Ihre Schleuder

  • Die nun getrocknete Astgabel wird mit zwei Löchern versehen. Hierzu verwenden sie die vorher bereitgelegte Bohrmaschine und einen 5 mm Holzbohrer.
  • Bohren sie in die beiden oberen Enden der Astgabel, etwa 10 mm vom Rand, jeweils ein Loch. Der Bohrerdurchmesser kann je nach Holzdicke von dieser Bauanleitung abweichen.
  • Durch diese beiden Löcher werden jetzt die Schleudergummis gezogen. Die Schleudergummis erhält man in jedem Baumarkt zusammen mit ein paar Lederflicken. Die Gummis sollten durch die Löcher dann auf die Vorderseite der Gabel gezogen werden.
  • Mit 1 mm starkem Draht verdrillen sie nun das lose Ende des Gummis mit dem restlichen Schleudergummi. Wenn sie das auf jeder Seite der Gabel gemacht haben, sollten nun der Schleudergummi an der Astgabel einen guten Halt haben.
  • An den entgegengesetzten Enden der Schleudergummis wird nun ein Lederflicken von 5 cm Länge und 3 cm Breite befestigt. In den Lederflicken bohren wir 5 mm vom Rand jeweils ein 2 mm Loch. Bohren sie gerade so, dass wieder jeweils ein Stück Draht durchgeführt werden kann.
  • Nachdem der Draht durch die Löcher geführt wurde und mit zweimal Drillen dem Lederflicken Halt gibt, befestigen Sie die Drahtenden nun am Schleudergummi. Befestigen sie den Draht um die losen Enden des Gummis, indem Sie wieder den Draht verdrillen.
  • Mit dieser Bauanleitung sollten sie in wenigen Schritten in der Lage sein, aus einer Astgabel eine funktionsfähige Steinschleuder zu fertigen.