Alle Kategorien
Suche

Spüle einbauen - das sollten Sie dabei beachten

Möchten Sie eine neue Spüle in Ihre Küche einbauen, so können Sie das mit dem richtigen Werkzeug einfach selbst erledigen. Im Wesentlichen besteht der Einbau aus dem Ausschneiden der Einbauöffnung sowie den Anschluss für den Abfluss.

Der Einbau einer Spüle in 10 Schritten.
Der Einbau einer Spüle in 10 Schritten.

Was Sie benötigen:

  • Neue Spüle mit Einbaumaterial
  • Abflussset
  • Zollstock
  • Bleistift
  • Langes Lineal oder Wasserwaage
  • Bohrmaschine mit 10mm-Bohrer
  • Stichsäge mit Holzsägeblatt
  • Holzlack mit Pinsel
  • ggf. Lochsäge für Einbauöffnung des Wasserhahns (36mm)

Das Einbauen der neuen Spüle

Der Einbau der neuen Spüle sollte sorgfältig vorgenommen werden. Besonders das Ausmessen und Anzeichnen der Einbauöffnung setzt eine gewisse Sorgfalt voraus, damit das neue Bauteil exakt hineinpasst.

  1. Nehmen Sie die Spüle aus ihrer Verpackung und legen Sie sie mit der Unterseite nach oben so auf die Arbeitsplatte, dass sich die Spülenmulde genau mittig über der Öffnung im Unterschrank befindet. Damit haben Sie die exakte Einbauposition gefunden. Messen Sie an mindestens zwei Stellen den Abstand der Spüle zur Vorderkante der Arbeitsplatte, damit sichergestellt wird, dass die Spüle nachher gerade aufliegt. Letzteres gilt natürlich nur für eckige Spülen.
  2. Zeichnen Sie jetzt mit einem Bleistift gut sichtbar die Umrisse zum Einbauen der Spüle auf der Arbeitsplatte nach. Dies gilt sowohl für eckige als auch für runde Spülen. Beachten Sie nur, dass Sie diese Linien später wieder entfernen müssen.
  3. Messen Sie jetzt mit einem Zollstock den Abstand von der Außenkante der Spüle zur Montagekante der an der Spüle befestigten Krallen, welche nachher für den festen Sitz der Spüle sorgen sollen.
  4. Das Maß, welches Sie auf diese Weise ermittelt haben, übertragen Sie nun so auf die Arbeitsplatte, dass in den schon angezeichneten Umriss innen ein Zweiter entsteht, dessen Linie im gemessenen Abstand zu denen des Äußeren liegt. Dieser Umriss stellt die eigentliche Öffnung zum Einbauen der Spüle dar.
  5. Bohren Sie nun ein Loch an einer Stelle des inneren Umrisses, damit Sie die Stichsäge ansetzen können. Nun sägen Sie die Einbauöffnung aus.
  6. Die Innenkanten des ausgesägten Bereiches sollten Sie mit Holzlack versiegeln, damit die Platte beim Eindringen von Feuchtigkeit nicht aufquillt.
  7. Bringen Sie nun die Dichtung an der Spüle an und setzen Sie diese in die ausgesägte Öffnung. Mit den Befestigungskrallen wird die Spüle beim Einbauen entsprechend befestigt.
  8. Überprüfen Sie mit dem Zollstock noch einmal den korrekten Sitz der Spüle in der Arbeitsplatte.
  9. Zum Schluss können Sie den Abfluss gemäß der beiliegenden Einbauanleitung an der Spüle montieren.
  10. Je nach Aufbau Ihrer Spüle müssen Sie eventuell noch den Wasserhahn in der Spüle montieren. Die passende Einbauöffnung ist oft schon vorhanden. Fehlt sie, so können Sie diese mit einer Bohrmaschine und einer Lochsäge aussägen und anschließend den Wasserhahn einbauen.
Teilen: