Was Sie benötigen:
  • lauwarmes Wasser
  • Zitronensaft

Spermaflecken nicht mit heißem Wasser behandeln

  • Es kommt schon einmal vor, dass beim Sex Spuren auf dem Bettlaken hinterlassen werden. Diese Spermaflecken werden dann häufig versucht mit heißem Wasser zu entfernen. Dies sollten Sie dringend vermeiden!

  • Sperma entsteht zum Großteil aus Eiweiß. Wenn dieses dann mit heißem Wasser entfernt werden soll, entsteht ein Gerinnungsfaktor und die Flecken setzen sich eher fest, als dass sie entfernt werden können. 

So entfernen Sie Spermaflecken richtig vom Bettlaken 

  • Anstelle von heißem Wasser sollten Sie vielmehr lauwarmes Wasser nehmen. Dieses führt nicht zu einer Gerinnung des Eiweiß und reicht von der Wärme her vollkommen aus, um die Flecken zu entfernen. Fügen Sie bei Bedarf etwas Waschmittel hinzu und schon gehören die Spermaflecken auf Ihrem Bettlaken der Vergangenheit an. 

  • Sollte es trotzdem nicht klappen oder haben Sie Spermaflecken auf anderen Textiliten wie Sofas oder Stuhlbezügen, versuchen Sie es mit etwas Zitronensaft. Tragen Sie den Zitronensaft auf die Spermaflecken auf und lassen Sie dies trocknen. Sobald es trocken ist, reiben Sie die Flecken mit warmem Wasser vorsichtig weg. So sollte es Ihnen gelingen, Spermaflecken von Bettlaken und anderen Textilien zu entfernen.