Alle Kategorien
Suche

Spanferkelgrill Bauanleitung - so funktioniert der Aufbau

Ein Spanferkelgrill ist sehr praktisch für die Verpflegung einer größeren Gesellschaft. Die angebotenen Grillgeräte sind in viele Einzelteile zerlegbar und können somit in einem normal großen Kofferraum transportiert werden. Der Grill kann mit unterschiedlichen Drehzahlen eingestellt werden. Die Geräte sind in der Regel aus Edelstahl und können somit leicht gereinigt werden. Mit einer einfachen Bauanleitung kann man seinen Spanferkelgrill auch aber auch selber bauen.

Ein Spanferkelgrill braucht viel Platz.
Ein Spanferkelgrill braucht viel Platz.

Was Sie benötigen:

  • Antrieb
  • Fahrradkette
  • Zahnrad
  • Grillmotor
  • Fehlstromschalter
  • Eisengestell
  • Edelstahlrahmen
  • Grillspieß

Einfache Bauanleitung für den Spanferkelgrill

  • Grundsätzlich wird ein Kilogramm Schweinefleisch, wohlgemerkt eines lebenden Schweins, für eine Person gerechnet. Ein Spanferkel wiegt in der Regel 25 kg, und aus diesem Grund muss der Grill sehr stabil und robust sein.
  • Der wichtigste Teil bei einem Spanferkelgrill ist der Antrieb. Der Getriebemotor muss stark genug sein, damit sich das Spanferkel auf dem Spieß auch dreht. Grundsätzlich ist der Zusammenbau nach einer Spanferkelgrill Bauanleitung nicht schwierig, solang alle Bauteile bereits zur Verfügung stehen.

Antrieb und Grillspieß

  1. Es wird ein Motor benötigt, der für den Antrieb des Grills zuständig ist. Die Getriebe sind oft in Ersatzteillagern für Autos erhältlich oder bei Automechanikern. In einem Baumarkt können Sie, wenn Sie Glück haben, ebenso fündig werden.
  2. Der Motor wird an seiner Spitze mit einem Kunstgriff versehen, der die zu hohe Drehzahl des Antriebs nochmals verkürzt. Der anschließend installierte Kettenantrieb, welcher zum Spieß führt, verlangsamt zusätzlich die Umdrehungen. Die empfohlene Drehzahl liegt bei ca. drei bis fünf Umdrehungen pro Minute. Es ist notwendig, dass eine Untersetzung zwischen dem verwendeten Grillmotor und dem Grillspieß eingebaut wird.
  3. Danach wird ein drehbarer Onkel genutzt, der auf den Kettenantrieb gesetzt wird. Ein Zahnrad wird an dem zu verwendenden Schweinespieß geschweißt. Hier kann ein 62er Zahnrad verwendet werden. Dieses wird auf einen Eisenaufsatz montiert und mithilfe einer Eisenkette, es kann auch eine ausgediente Fahrradkette genutzt werden, wird das Zahnrad mit dem Griff des Motors verbunden.
  4. Nach Befolgung der Spanferkelgrill Bauanleitung bis hierhin sind die Einzelteile vorhanden, welche gebraucht werden. Nun werden diese auf ein Eisengestell, welches die Höhe eines Wohnzimmertisches hat, geschweißt.
  5. Der ausgewählte Grillmotor kann nun an dem Edelstahlrahmen des Grills anmontiert werden. Der Zahnraduntersatz wird mit dem Grillmotor befestigt. Eine Fahrradkette dient als Antriebskraft und überträgt die angewendete Kraft auf den Grillspieß.
  6. Die Zusammensetzung der Zahnräder sollte eine Umdrehungsanzahl von drei bis fünf ergeben. Bei der Montage müssen Sie etwas experimentieren, damit Sie die angegebene Zahl erreichen. Die Spanferkelgrill Bauanleitung rät zudem, dass der Grill an einem Fehlstromschalter angeschlossen werden sollte, damit bei einem Unfall oder Schaden die Elektrizität vom Stromkreislauf getrennt werden kann.
  7. Ein Schaltkasten für den Strom wird in einer Ecke des Grills befestigt und die Kabel werden mit dem Motor verbunden. In der Mitte des Eisengestells befestigen Sie nun jeweils links und rechts mittig zwei Eisenstangen, welche als Halterung für die Grillspieße dienen. Ein Glutgitter wird mit einem Glutkasten hinter den Spießen befestigt, damit das Schwein indirekt geröstet wird.
  8. Zum Schluss wird geraten, dass der Zusammenbau eines Spanferkelgrills sehr sorgfältig geschehen sollte. Damit ein Zusammenbrechen des Grills nicht geschieht, sollte vor Gebrauch die Stabilität getestet werden.
Teilen: