Alle Kategorien
Suche

Sonnenbrand im Solarium vermeiden - darauf sollten Sie achten

Auch wenn viele Verbraucher vielleicht anderer Meinung sind, so ist es dennoch erwiesenermaßen möglich, einen Sonnenbrand im Solarium zu bekommen. Da ein solcher Brand auf der Haut zu den gleichen Hautschäden wie ein „normaler“ Sonnenbrand der natürlichen Sonne führen kann, sollte dieser möglichst vermieden werden.

Die Sonnenbank ohne Hautschädigung nutzen.
Die Sonnenbank ohne Hautschädigung nutzen. © Th._Kemnitz / Pixelio

Worauf ist beim Gang ins Solarium zu achten?

Schon vor dem ersten Gang auf die Sonnenbank sollten Sie einige Punkte beachten, um einen Sonnenbrand im Solarium vermeiden zu können.

  • Schauen Sie sich zunächst einmal das Sonnenstudio an, welches Sie demnächst aufsuchen möchten. Macht das Studio einen gepflegten und sauberen Eindruck? Die Sauberkeit hat zwar direkt nichts mit der Qualität der Sonnenbräuner zu tun, lässt aber manchmal durchaus Rückschlüsse darauf zu, wie genau es der Inhaber mit der Qualität der Wartung der Sonnenbänke nimmt.
  • Bei der Wahl der Sonnenbank ist sehr wichtig, darauf zu achten, dass diese für Ihren Hauttyp geeignet ist. In einem guten Sonnenstudio werden Sie diesbezüglich auch fachgerecht beraten, sodass Sie nur die Bänke nutzen dürfen, die für Ihren speziellen Hauttyp geeignet sind. Sehr hellhäutige Menschen sollten zum Beispiel nur die relativ schwachen Sonnenbänke nutzen.
  • Vor dem ersten Sonnenbad sollten Sie sich auch die jeweilige Sonnenbank genauer anschauen. Ist das Gerät mit einem TÜV-Siegel oder einem anderen Prüfsiegel ausgestattet? Sehen die Röhren nicht allzu veraltet und gebraucht aus? Sind alle Röhren betriebsbereit oder sind Röhren defekt? Falls Sie solche Dinge feststellen, sollten Sie zunächst das Personal informieren.

Wie Sie einen Sonnenbrand verhindern können

Sie selbst können sehr viel tun, um einen Sonnenbrand im Solarium zu vermeiden, wenn Sie nur auf einige Punkte achten.

  • Für die Dauer des Aufenthaltes unter der Sonnenbank sind Sie selbst verantwortlich. Achten Sie also darauf, die für Ihren Hauttyp und bei der jeweils gewählten Sonnenbank empfohlene Nutzungsdauer nicht zu überschreiten. Bei einem hellen Hauttyp können mitunter schon mehr als zehn Minuten auf der Sonnenbank zu Hautschäden führen.
  • Nicht nur auf die jeweilige Nutzungsdauer sollte geachtet werden, sondern auch darauf, wie häufig Sie in der Woche oder im Monat ein künstliches Sonnenbad nehmen. Wenn Sie zum Beispiel jeden zweiten Tag auf die Sonnenbank gehen, ist dies mit Sicherheit zu häufig. Die meisten Experten empfehlen einen, maximal zwei Besuche pro Woche.
  • Beim Liegen auf der Sonnenbank sollten Sie vorher kein Make-up und keine normalen Körpercremes benutzen. Denn mitunter kann es an diesen Stellen dann schneller zu „Verbrennungen“ kommen. Achten Sie zudem auch auf den Schutz Ihrer Augen durch eine geeignete Brille.
Teilen: