Alle Kategorien
Suche

UV-Strahlung - die Haut können Sie im Solarium so schonend bräunen

UV-Strahlung kann die Haut schädigen, gleichzeitig wirkt das Licht wiederum positiv auf die Eigenschaften und Fuktionen des größten Organs des menschlichen Körpers. Wichtig ist ensprechend, dass Sie gesund und maßvoll bräunen, sodass Sie die Strahlung in einem vernünftigen Verhältnis nutzen, um einen schönen Teint zu erreichen.

Das Bräunen sollte gesund erfolgen.
Das Bräunen sollte gesund erfolgen.

Was Sie benötigen:

  • Bräunungsverstärker
  • Aloe-Vera-Gel (mind. 90 % rein)
  • Schutzbrille

UV-Strahlung - Vorzüge und Nachteile der Lichtfrequenzen

Die UV-Strahlung löst eine Reihe von Funktionen und Reaktionen in der Haut aus.

  • Das Sonnenlicht enthält unterschiedliche Frequenzen, die als UV-A- und -B bezeichnet werden. Dabei handelt es sich bei der ersten Strahlungsart um langwellige Strahlen im Spektrum von 320 bis 400 Nanometer, die die oberen Hautschichten durchdringen und tief das Hautgewebe durchdringen. Das Risiko einer Erbgutveränderung besteht somit durch den langwelligen Bereich der Sonnenstrahlen.
  • UV-B hingegen ist bzgl. der Frequenzen eher kurzwellig angesiedelt, diese liegen bei 280 bis 320 Nanometer. Vor allem dieser Lichtanteil mit seiner starken kurzwelligen Wirkungsweise löst primär den oft schmerzhaften Sonnenbrand aus, sodass sich die Haut pellt und schält.
  • Um den negativen Auswirkungen des Sonnenbades zu entgehen, eignen sich Solariengänge, sodass Sie kontrolliert einen attraktiven Bräunungsgrad erreichen. Dabei sollten Sie allerdings auch mit Bedacht das Solarium nutzen, denn auch hier können sich die Strahlen negativ auf die Haut auswirken.
  • Wichtig ist vor allem, dass Sie die Lichtdosis, Intensität und Stärke von Ihrem Hauttypen abhängig machen und darauf achten, dass Sie sich erst allmählich längeren Lichtduschen sich aussetzen, damit keine Überreizung der Haut stattfindet und Sie keinen Sonnenbrand davontragen. In jedem Falle sollten Sie sich vor der Entscheidung, das Solarium zu nutzen, das ausgebildete Fachpersonal konsultieren, damit Sie das individuell für Ihren hellen odere dunkleren Hauttyp finden. Im Zweifel sollten Sie grundsätzlich auf schwächere Geräte zurückgreifen, um Hautschäden zu vermeiden.
  • Sofern Sie maßvoll mit den Lichtduschen im Solarium umgehen, können Sie neben der schönen Bräunung auch von weiteren Vorteilen profitieren. Sie sollten auf zertifizierte Solarien zurückgreifen, denn diese gewährleisten Hygiene und die Einhaltung der Vorschriften, die zu Ihrem Vorteil erlassen sind.
  • Die Vorteile, die Sie mit dem Sonnen im Solarium erzielen können, bestehen - neben der Bräunung an sich - in der Entspannung und der Förderung der Knochendichte, denn das Vitamin D, das dabei gebildet wird, unterstützt den Organismus und Knochenaufbau. Darüber hinaus können Sie in der kalten Jahreszeit schlechter Laune und Antriebslosigkeit vorbeugen, indem Sie sozusagen das Licht auftanken und für den Alltag gestärkt sind. Die Strahlung löst viele wichtige Prozesse zugunsten des Immunsystems aus, sodass Sie beispielsweise auch weniger anfällig für einen Schnupfen sind.

Die Haut beim Solariumbesuch schützen - wichtige Maßnahmen

Damit Sie ohne Risiko im Solarium bräunen können, sollten Sie entsprechende Vorsichtsmaßnahmen einhalten, damit Sie die Anzahl der Besuche reduzieren können.

  • Sie sollten vor der Einwirkung der UV-Strahlung im Solarium Ihre Haut reinigen, das bedeutet, es sollten sich keine anderweitigen Pflege- und Kosmetikprodukte auf der Haut befinden. Denn verbliebene Make-up-Reste, Düfte wie Eau de Toilettes, Deos, etc. können allergische Reaktionen oder Hautreizungen wie Brennen, Jucken und Rötungen verursachen. Daher sollten Sie die Haut vor allen Solariumbesuchen von diesen Rückständen komplett befreien.
  • Darüber hinaus können Sie auf sog. Bräunungsbeschleuniger zurückgreifen, diese erhalten Sie in Spendern im Solarium, auch kleine Ampullen für die Einmalverwendung bieten sich an. Daher können Sie die gewünschte Pigmentierung der Haut beschleunigen, indem Sie ausschließlich die Solarien-Produkte verwenden, da diese auf die Strahlung der Geräte abgestimmt sind. Sie erhalten die Produkte verschiedener Hersteller in Drogerien, im Solarium und können diese auch über das Internet beziehen.
  • Auch anschließende Pflege ist enorm relevant, um der Haut die wichtige Feuchtigkeit zurückzugeben. Neben herkömmlichen Haut- und Pflegelotionen eignet sich Aloe-Vera-Gel dazu, mit seinen nährenden und Feuchtigkeit spendenden Wirkstoffen und Enzymen die Hautschichten zu durchdringen und somit die Funktionen der Haut zu stabilisieren. Darüber hinaus bräunt Ihre Haut so versorgt umso schneller und nachhaltiger, denn die optimal versorgte Haut bewahrt die Bräune länger und die oberste Hornschicht schilfert durch Trockenheit nicht so schnell ab.

Tragen Sie grds. auch eine UV-Schutzbrille im Solarium, sodass die Strahlung auch nicht Ihre Augen und Netzhäute schädigen oder reizen kann.

Teilen: