Alle Kategorien
Suche

Selbständigkeit aufgeben - Vor- und Nachteile

Arbeiten Sie selbständig und überlegen, ob Sie Ihre Selbständigkeit aufgeben sollen, gibt es einige Dinge, die Sie bedenken sollten. Wägen Sie daher die Vor- und Nachteile für sich ab, bevor Sie eine Entscheidung fällen.

Als Selbständiger tragen Sie viel Verantwortung.
Als Selbständiger tragen Sie viel Verantwortung.

Wer die Selbständigkeit aufgeben möchte, sollte sich diesen Schritt gut überlegen. Damit Ihnen die Entscheidung leichter fällt, ist es sinnvoll, die Vor- und Nachteile miteinander zu vergleichen.

Die Vorteile der Selbständigkeit

  • Wenn Sie daran denken, die Selbständigkeit aufzugeben, gibt es einen großen Nachteil. Sie verlieren ein großes Stück Freiheit. Als Selbständiger können Sie Ihre Arbeitszeiten selbst einteilen und sind daher zeitlich flexibler, wenn es um Freizeit, Hobbys, Familie und Termine geht.
  • Neben der Freiheit, die Sie als Selbständiger haben, tragen Sie auch ein großes Maß an Verantwortung. Sie sind selbst für Ihre Kunden und Aufträge zuständig. Das heißt, Sie müssen sich mit niemandem abstimmen, sondern können alles frei entscheiden. Natürlich kann das dauerhaft auch zur Belastung werden, wenn Sie sich mit dieser Rolle nicht identifizieren können.
  • Die Finanzen sind ein großes Thema für Selbstständige und Freiberufler. Sie haben Ihren Verdienst selbst in der Hand. Wenn es gut läuft, können Sie weniger arbeiten, wenn es schlecht läuft, können Sie mehr arbeiten. Sie können Ihre Arbeit dem aktuellen Geldbedarf anpassen und können je nach Verdienst auch Ihre Steuerzahlungen beeinflussen.

Die Vorteile, wenn Sie die Selbständigkeit aufgeben

  • Was die Vorteile der Selbständigkeit sind, sind zugleich die Nachteile. Geben Sie die Arbeit auf und fangen bei einem festen Job neu an, sind Sie finanziell abgesichert. Sie erhalten jeden Monat Ihr Geld, bekommen Urlaubs- oder Weihnachtsgeld und erhalten auch Gehalt, wenn Sie mal krank sind. So haben Sie immer einen sicheren Betrag zur Verfügung.
  • Die Freiheit, die Sie als Selbständiger haben, kann schnell zur Belastung werden. Vielleicht haben Sie gar nichts gegen geregelte Arbeitszeiten, dann ist ein fester Job ideal für Sie. Sie können lange im Voraus planen, da Sie Ihre täglichen Arbeitszeiten und Ihre Urlaubszeiten kennen.
  • Die Verantwortung, die Sie haben, geben Sie ebenfalls ab, wenn Sie festangestellt sind. Sie müssen zwar ordentlich arbeiten, jedoch sind Sie nicht für andere Menschen oder das gesamte Unternehmen verantwortlich. Das kann eine große Entlastung sein. Insbesondere, wenn es auch eine Familie gibt, die Sie versorgt wissen wollen.
  • Auch aus versicherungstechnischer Sicht hat es viele Vorteile, wenn Sie Ihre Eigenständigkeit im Beruf aufgeben. Der Arbeitgeber zahlt die Krankenversicherung mit und sorgt auch für die Einzahlungen in die Rentenversicherung, so dass Sie sich um nichts kümmern müssen. Als Selbständiger hingegen sind Sie selbst für Ihre Versicherungen zuständig.

Die Vor- und Nachteile sind je nach eigenen Bedürfnissen abzuwägen. Nur dann können Sie entscheiden, ob Sie die Selbständigkeit aufgeben möchten oder nicht. Viel Erfolg dabei!

Teilen: