Alle Kategorien
Suche

Seelachs grillen - ein leckeres Rezept

Seelachs können Sie in verschiedenen Varianten grillen. So können Sie zum Beispiel scharfe Fischspieße zubereiten oder bereiten Sie den Fisch ganz einfach in etwas Alufolie zu.

Seelachs können Sie auch grillen.
Seelachs können Sie auch grillen. © TiM Caspary / Pixelio

Zutaten:

  • Für ca. 4 Spieße:
  • 500 g Seelachs
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Öl
  • 1 Mango
  • 2 Knoblauchzehe
  • Salz
  • 2 Chilischoten
  • 4 Stängel
  • Für 4 Fischpäckchen:
  • 600-800 g Seelachs
  • Salz
  • Peffer
  • Zitronensaft oder Limettensaft

Scharfe Spieße mit Seelachs zubereiten

Wenn Sie Seelachs grillen möchten, können Sie aus dem Fisch marinierte Spieße herstellen, die Sie dann hinterher ganz einfach grillen können.

  1. Um die Spieße herstellen zu können, müssen Sie zuerst den Seelachs waschen und danach in mundgerechte Würfel beziehungsweise Stücke schneiden.
  2. Geben Sie danach die Seelachsstücke in eine Schüssel und beträufeln Sie diese mit dem Limettensaft und dem Öl.
  3. Pressen Sie zu diesem Öl auch den Knoblauch hinzu und vermengen Sie die Zutaten dann miteinander.
  4. Anschließend können Sie die Chilischoten waschen, entkernen, klein hacken und dann ebenfalls zum Fisch geben.
  5. Während der Fisch nun ein Weilchen in der Marinade marinieren kann, können Sie schon mal die Mango waschen, entkernen und dann in Würfel schneiden.
  6. Waschen Sie als Nächstes das Zitronengras und spitzen Sie die Enden ein wenig an.
  7. Stecken Sie nun abwechselnd auf das Zitronengras ein Stück Seelachs und dann wieder ein Stück Mango.
  8. Zum Schluss können Sie dann die Seelachsspieße ganz einfach ca. 10 Minuten lang von allen Seiten grillen.

Seelachsfilet in Alufolie grillen

Wenn Sie auf der Suche nach einem Rezept sind, bei dem Sie Seelachs auf dem Grill schnell zubereiten können, ist dies eine Möglichkeit.

  1. Waschen Sie für die Zubereitung zuerst den Seelachs ab und tupfen Sie dann vorsichtig den Fisch mit einem Tuch trocken.
  2. Würzen Sie nun den Seelachs ganz einfach mit etwas Salz und Pfeffer und beträufeln Sie ihn außerdem mit dem Saft einer Limette oder einer Zitrone.
  3. Wickeln Sie nun den Fisch in etwas Alufolie ein. Beträufeln Sie davor die Alufolie allerdings mit etwas Olivenöl.
  4. Nun können Sie die Fischpäckchen auf dem Grill grillen.
Teilen: