Alle Kategorien
Suche

Schwellung im Ohr beim Hund - was tun?

Bei einer Schwellung im Ohr kommen mehrere Ursachen in Betracht. Oft hat der Hund einfach nur eine Reizung, in anderen Fällen kann aber auch das Innenohr entzündet sein. Deswegen ist es wichtig, dass Sie sich den Hund im Gesamten ganz genau anschauen.

Eine Schwellung im Ohr sollte behandelt werden.
Eine Schwellung im Ohr sollte behandelt werden.

Was Sie benötigen:

  • Waschlappen
  • Parasitenmittel
  • evtl. Trichter oder Kragen
  • Salbe gegen Juckreiz
  • Tierarzt

Hat der Hund eine Schwellung im Ohr, dann verspürt er auch oft einen Juckreiz, was durch Kopfschütteln deutlich wird.

Ursachen für eine Schwellung im Ohr

  • Ein Fremdkörper im Ohr kann der Auslöser sein, wenn Ihr Hund dort eine Schwellung bekommt. Gerade im Sommer, wenn das Tier durch hohe Gräser und Wiesen läuft, kann leicht ein Halm ins Ohr rutschen. Kontrollieren Sie die Ohren auf Fremdkörper und entfernen Sie diese vorsichtig, wenn Ihnen das möglich ist.
  • Allerdings können auch Lästlinge wie Flöhe oder Ohrmilben der Auslöser dafür sein. Hat der Hund starken Juckreiz, weil er Flöhe hat, dann kann durch das starke Kratzen am Ohr eine Schwellung entstehen. Das Gleiche gilt auch für Ohrmilben, die sich nicht nur in der Ohrmuschel, sondern auch weiter im Innenohr aufhalten.

So können Sie dem Tier helfen

  • Hat Ihr Hund eine schwarze Kruste oder dunkle Absonderungen im Ohr, dann haben sich bei Ihrem Haustier sehr wahrscheinlich Ohrmilben angesiedelt. Diese verursachen nicht nur einen starken Juckreiz, sondern können auch den Gehörgang verstopfen und so schließlich zu einer Innenohrentzündung führen.
  • Bringen Sie den Hund dann zu einem Tierarzt. Dieser wird Ihr Haustier untersuchen und Ihnen dann ein Mittel mitgeben, das Sie dem Hund über mehrere Tage in die Ohren träufeln müssen. So werden die Ohrmilben abgetötet und die Schwellung kann wieder abklingen.

Kühlende Umschläge helfen

  • Falls die Schwellung im Ohr von starkem Kratzen kommt, dann sollten Sie den Hund auf jeden Fall daran hindern. Lindern Sie seine Beschwerden zusätzlich, indem Sie einen Waschlappen mit kaltem Wasser befeuchten und um die Ohrmuschel legen. So können Sie die Ohren von der Spitze bis zum Ansatz schön kühlen und die Schwellung langsam lindern.
  • Sie können auch eine Salbe auftragen, die den Juckreiz lindert und gegen Schwellungen hilft. Tragen Sie die Salbe dünn auf die nicht behaarten Stellen von der Ohrspitze bis zum Beginn der Ohrmuschel auf.

Lässt die Schwellung im Ohr nicht nach und werden die Beschwerden größer, dann lassen Sie den Hund nochmals von einem Tierarzt untersuchen.

Teilen: