Alle Kategorien
Suche

Schüchterner Smiley - so reagieren Sie darauf

Wer über das Internet in Kontakt mit anderen Menschen steht, kennt sie, die sogenannten Emoticons, also Zeichen, die mit einem Blick dem Empfänger mitteilen, wie eine Nachricht gemeint ist oder was der Absender gerade so empfindet. Zu diesen Zeichen zählt auch ein schüchterner Smiley. Doch was bedeutet dieser und wie sollte man darauf reagieren?

Ein schüchterner Smiley kann den Empfänger ins Grübeln bringen.
Ein schüchterner Smiley kann den Empfänger ins Grübeln bringen.

Was Sie benötigen:

  • Empathie

Ein schüchterner Smiley ist meist ein Zeichen von Vertrauen

  • Wen Ihnen ein schüchterner Smiley geschickt wird, ist dessen Bedeutung immer im Zusammenhang damit zu sehen, was dabei steht oder was vorher geschrieben oder gesprochen wurde. Er steht auf jeden Fall dafür, dass der Absender verlegen ist, ihm also etwas peinlich oder unangenehm ist. Es kann sich aber auch um eine Anfrage handeln, die etwas damit zu tun hat, dass Sie der Absender mag und Ihnen gegenüber Annäherungsversuche macht. Sie sollten ihn auch als ein starkes Zeichen für Vertrauen sehen, da derjenige sich Ihnen öffnet und etwas sehr Persönliches mitteilt.
  • Ein schüchterner Smiley sollte zuerst immer sehr genau betrachtet werden, denn diesen gibt es in vielen verschiedenen Abwandlungen. Es kann natürlich sein, dass gerade dieser nur zufällig ausgewählt wurde, aber in den meisten Fällen macht sich der Absender doch Gedanken, mit welchem Smiley er am besten etwas Bestimmtes ausdrücken kann. Das ist deshalb wichtig für Sie, weil Sie erst angemessen reagieren können, wenn Sie die tatsächliche Bedeutung kennen. Blickt der Smiley einfach nur mit fast geschlossenen Augen auf den Boden, ist er verschämt. Blickt er zur Seite, hat die Augen teilweise oder ganz geöffnet und sieht Sie aus den Augenwinkeln an, handelt es sich oft um eine versteckte Frage bzw. Angst, dass Sie zu etwas nein sagen, ablehnen oder den anderen für pervers oder lächerlich halten.
  • Handelt es sich um einen fragend guckenden Smiley und Sie werden um ein Date gebeten bzw. dazu eingeladen, etwas zu unternehmen etc., dann hat derjenige wahrscheinlich an Ihnen Interesse, weil er für Sie schwärmt und Sie als Frau bzw. Mann gut findet. Dann sollten Sie so darauf so reagieren, dass es Ihren Gefühlen entspricht, die Sie für die Person haben, also entweder annehmen oder freundlich klarstellen, dass Sie eine Annäherung dieser Art nicht wünschen.
  • Ist der schüchterne Smiley eher ein solcher, der zum Ausdruck bringen soll, dass es sich beim Gesagten um eine Art Geständnis handelt, das unangenehm ist, spielt wieder Ihre Einstellung zum Absender die Hauptrolle. Handelt es sich um einen Freund, können Sie entweder darauf eingehen und sagen, dass Sie ihn oder sie verstehen, dass das gar nicht so schlimm ist, oder dass er mit seiner Meinung oder Ansicht nicht allein dasteht, oder ihm „die Meinung geigen“, wenn Sie das für unmöglich halten, was er da gesagt hat. Oder Sie nehmen das Gesagte einfach zur Kenntnis und akzeptieren es als Teil der Persönlichkeit eines Menschen, den Sie gut leiden können, egal wie schockierend oder überraschend es für Sie sein mag,

Der sparsame Einsatz von Emoticons gibt diesen größere Bedeutung

  • Wie viel ein Smiley überhaupt bedeutet, sollten Sie auch im Zusammenhang mit der Gesamtmenge sehen. Menschen, die Ihre Nachrichten mit einer großen Anzahl von Emoticons vollstopfen, möchten sich dem Empfänger mit jeder noch so kleinen Empfindung offenbaren. Das sollten Sie ähnlich sehen wie bei jemandem, der schneller zu reden scheint, als er denkt. Dabei ist schnell mal ein Wort gesagt, das gar nicht so gemeint war, oder eben ein Smiley versendet, der für keine wirklich tiefe Empfindung steht. Gibt es also zu viele kleine Ballgesichter in der Nachricht, können Sie davon ausgehen, dass die Bedeutung eines schüchternen Smileys eher gering ist.
  • Erhalten Sie eine solche Nachricht von jemandem, der normalerweise nur sehr wenig Emoticons einsetzt, dann hat ein schüchterner Smiley in der Regel eine tiefere Bedeutung. Denn der Absender setzt Emoticons nur ein, wenn es ihm wirklich wichtig ist, seine Gefühle mitzuteilen.
Teilen: