Alle Kategorien
Suche

Chat-Zeichen richtig anwenden - so chatten Sie wie ein Profi

Im Chat kommt es darauf an, schnell zu sein. Wenn Sie sich gerade im Chat mit jemandem unterhalten, so sollten Sie auch die gängigen Chat-Zeichen zu deuten wissen. Andernfalls verstehen Sie vielleicht erst einmal nur Bahnhof.

Beim Chatten muss es schnell gehen - gut zu wissen, welche Chat-Zeichen was bedeuten.
Beim Chatten muss es schnell gehen - gut zu wissen, welche Chat-Zeichen was bedeuten.

Chatten heißt schnell, virtuell ein wenig plaudern. Klar, dass es da ohne Abkürzungen nicht geht. Viele Dinge lassen sich anhand von bestimmten Zeichenkombinationen ausdrücken, am bekanntesten sind die verschiedenen Smiley-Gesichter, die unterschiedliche Emotionen ausdrücken.

So verwenden Sie Smileys beim Chat

  • Wenn Sie bisher noch überhaupt keine Chaterfahrung haben, kann es schon sein, dass Sie im Chatroom erst einmal nur Bahnhof verstehen. Aber keine Sorge, mit der Zeit haben Sie die gängigen Chat-Zeichen genauso drauf wie die Profis.
  • Die wohl umfangreichsten Chat-Zeichen sind die verschiedenen Smileys, mit denen Sie Ihre Launen und Emotionen ausdrücken können. Deswegen nennt man Smileys oft auch Emoticons. Weil man via Internetkommunikation sein Gegenüber nicht direkt sehen oder hören kann, haben diese Chat-Zeichen an Bedeutung gewonnen, um Gefühle zum Ausdruck zu bringen.
  • Der Klassiker: Der Lach-Smiley. Er geht ganz einfach aus der Zeichenkombination Doppelpunkt, Spiegelstrich und eine rechte Klammer hervor, also so: :-). Mit diesem Chat-Zeichen drückt man aus, dass man sich freut, etwas lustig findet oder gerade happy ist.
  • Die Abwandlung davon ist der Zwinker-Smiley ;-). Anstatt des Doppelpunkts setzen Sie einfach einen Strichpunkt. Die Bedeutung ist ungefähr "Nimm es nicht so ernst". Der Strichpunkt soll ein zugekniffenes, zwinkerndes Auge symbolisieren. Den Zwinker-Smiley verwenden Sie, wenn Sie etwas spaßig und nicht ganz ernst meinen.
  • Anders verhält es sich mit dem Traurigen-Smiley :-(. Anstatt der rechten runden Klammer verwenden Sie eine linke. Dann drückt der Smiley Missfallen aus oder dass man mit etwas nicht so einverstanden ist.
  • Jemandem im Chatroom virtuell die Zunge heraus strecken, können Sie mit dem Zungen-Smiley :-P. Er beginnt ganz gleich wie der Lach-Smiley, nur setzen Sie anstatt der rechten Klammer ein großes "P".

Neben den Emoticons gibt es weitere Zeichen

  • So viel zu den Emoticons. Die restliche Chatsprache ist voll von Abkürzungen. Wenn Sie sich zum Beispiel verabschieden schreiben Sie "BB", das steht für "Bye bye" oder "Bis bald". "CU" steht für "See you" und bedeutet Ähnliches.
  • Drückt man aus, dass etwas "kein Problem" ist, schreibt der geübte Chatter "np" für "no problem". Aber seien Sie vorsichtig, was Groß- und Kleinschreibung betrifft, Abkürzungen sind nicht gleich Abkürzungen und können groß geschrieben etwas anderes bedeuten.
  • "NVM" bedeutet dagegen "never mind" und soviel wie "schon gut" oder "vergiss es". Hinter den Abkürzungen stehen meistens die englischen Langformen.
  • Und wenn Sie sich mal für etwas entschuldigen müssen, sind Sie mit einem "sry" auf der sicheren Seite. Es kommt, mal wieder, von der englischen Langversion "Sorry".
Teilen: