Alle Kategorien
Suche

Schrunden an den Füßen behandeln

Schrunden an den Füßen kommen sehr häufig vor. Dabei stellt die lästige Hornhaut nicht nur ein ästhetisches, sondern in einigen Fällen auch ein medizinisches Problem dar, da die betroffenen Areale dazu neigen, sich zu entzünden. Mittlerweile stehen jedoch gut wirksame Salben zur Verfügung, welche die lästige Hornhaut beseitigen können. Auf diese Weise können Sie sich sicher bald über schöne, gepflegte Füße freuen!

Vermeiden Sie Schrunden durch optimale Fußpflege.
Vermeiden Sie Schrunden durch optimale Fußpflege.

Was Sie benötigen:

  • Salben mit den Wirkstoffen:
  • Harnstoff
  • Bisabolol
  • Panthenol
  • Bimsstein
  • Sandblattfeile

So gehen Sie effektiv gegen Schrunden vor

  • Wenn Sie unter Schrunden an den Füßen leiden, sollten Sie eine hochwertige Fußcreme einsetzen. Zu den besonders wirksamen Rezepturen gehören solche, die den Wirkstoff Urea (= Harnstoff) enthalten. Diese Substanz kommt als Bestandteil der Feuchthaltesysteme natürlicherweise im menschlichen Körper vor. Aufgrund seiner Fähigkeit, Feuchtigkeit zu binden, werden die betroffenen Hautareale diesbezüglich besser versorgt.
  • Darüber hinaus können salbenartige Zubereitungen eingesetzt werden, die das hochwirksame Panthenol enthalten. Dieser Wirkstoff ist für eine Steigerung der natürlichen Hautfeuchte verantwortlich. Besonders, wenn sich bereits Risse in den betroffenen Stellen gebildet haben, lohnt sich der Einsatz, da Panthenol darüber hinaus die Regeneration beschädigter Hautzellen fördert. Auf diese Weise wird die Abheilung effektiv gefördert.
  • Schrunden an den Füßen werden außerdem mit Zubereitungen behandelt, welche den Wirkstoff der Kamille - Bisabolol - enthalten. Mithilfe dieser Substanz wird die Hautfeuchte optimal reguliert.
  • Probieren Sie auch einmal schaumartige Zubereitungen aus, die häufig als angenehmer empfunden werden als fettende Salben. In der Apotheke finden Sie hochwertige Produkte.
  • Um Rissen vorzubeugen, sollten Sie die Hornhaut einmal wöchentlich mit einem Bimsstein oder einer Sandblattfeile abtragen. Bitte verwenden Sie zu diesem Zweck keinesfalls Metallfeilen, da diese leicht zu Verletzungen führen können. Schließen Sie die Behandlung mit einem wohltuenden Fußbad ab.
  • Fortgeschrittene oder sehr rissige Schrunden sollten in jedem Fall vom Fußpfleger behandelt werden. Beim Fachmann können rissige Stellen optimal versorgt werden.
  • Bei optimaler Fußpflege werden Sie die Schrundenbildung sicher minimieren können. Viel Erfolg!

Bitte beachten Sie: Schrunden können auch die Ursache einer behandlungsbedürftigen Erkrankung sein! Befragen Sie Ihren Arzt.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.