Alle Kategorien
Suche

Schokolade mit Hobel schneiden - so geht's

Werden für Kuchen oder Desserts Schokoladenraspel benötigt, schmeckt frisch gehobelte Schokolade am besten. Am einfachsten machen Sie diese Schokospäne mit einem Hobel. Einige Tricks und Kniffe zum einfachen, sauberen verarbeiten der Schokolade erhalten Sie hier.

Frisch gehobelte Schokolade verfeinert jedes Dessert.
Frisch gehobelte Schokolade verfeinert jedes Dessert.

Was Sie benötigen:

  • Schokolade
  • Hobel oder Sparschäler
  • Frischhaltefolie

Egal ob zur Schwarzwälder Kirschtorte oder als Topping fürs Dessert, auf Eis oder im Müsli, eine Portion frisch gehobelter Schokoladenraspel macht jede süße Sünde noch einen kleinen Tick leckerer. Oftmals gestaltet sich das Schneiden mit einem Hobel aber nicht so einfach, denn die Schokolade schmilzt leicht und lässt sich dann nicht mehr so toll verarbeiten. Hier erhalten Sie einige Tricks und Anregungen, wie Sie die leckeren Schokospäne trotzdem ganz einfach selbst hinbekommen.

So raspeln Sie Schokolade mit einem Hobel

  1. Zum Raspeln ist eigentlich jede Art von Schokolade geeignet. Am besten geht es natürlich mit speziellen Schokoladen wie z. B. der Blockschokolade. Aber prinzipiell kann man auch eine herkömmliche Tafel Schokolade mit einem Hobel zerkleinern.
  2. Das Wichtigste ist, das die Schokolade sehr gut gekühlt ist. Am besten legen Sie die zu hobelnde Süßigkeit einige Stunden vorher in den Kühlschrank. Muss es schnell gehen, reicht auch eine kürzere Zeit im Tiefkühlfach.
  3. Hilfreich ist es, wenn Sie den Schokoladenblock in Frischhaltefolie packen. Diese schützt später Ihre Hände vor schmilziger Schokolade.
  4. Verwenden Sie je nach gewünschter Größe der Schokospäne einen Gemüsehobel mit entsprechender Reibfläche aus. Die eiskalte Schokolade wird nun gehobelt. Reiben Sie dabei die Schokolade immer nur in einer Richtung über den Hobel, von oben nach unten. Das verhindert das Verkleben der Reibe.
  5. Wenn Sie eine größere Menge Schokoladenspäne herstellen möchten, dann hilft ein sogenannter Gemüsehalter. Dieser spezielle Griff erlaubt es, Gemüse bis auf den letzten Rest zu hobeln, ohne sich die Finger zu verletzen. Dieser Griff angebracht am Schokoladenblock, erleichtert das Hobeln der kompletten Schokolade. Zum einen ist die Gefahr, dass Sie sich mit dem Hobel schneiden geringer, zum anderen schmilzt die Schokolade nicht so leicht, da sie keinen Kontakt mit Ihrer Körperwärme bekommt.
  6. Wenn Sie die Schokolade nicht gleich über das Dessert oder den Kuchen reiben, sondern die Raspeln in einer Schüssel sammeln, dann empfiehlt es sich, die fertigen Späne vor der Weiterverarbeitung noch einmal kurz zu kühlen. So behalten Sie Ihre Form und lassen sich anschließend leichter streuen.

Schokolade zu hobeln, ist eigentlich sehr einfach und ist schnell und ohne viel Aufwand gemacht, wenn Sie oben genannte Hinweise beachten und befolgen. Viel Erfolg und guten Appetit!

Teilen: