Alle ThemenSuche
powered by

Schnörkel - Schriftarten für Illustrationen ornamental verzieren

Illustrationen im Editorial oder für Kinderbücher können Sie mit individuellen, typografischen Gestaltungen versehen. Geeignete Schriftarten können Sie per Hand skizzieren, verschnörkeln und reinzeichnen oder am Computer in die finale Form bringen.

Weiterlesen

Verschnörkelte Schriften wirken illustrativ.
Verschnörkelte Schriften wirken illustrativ.

Was Sie benötigen:

  • Zeichenpapier
  • Bleistift
  • Fineliner

Schriftarten und Ornamente - so gelingt Schriftgestaltung traditionell

  • Die Kalligrafie, die Kunst des Schriftzeichnens, basiert auf dem Einsatz von Pinsel und Zeichenfedern sowie Tusche. Bekannt sind die Schwellzugschriften mit ihren an- und abschwellenden Linien und Bögen, aber auch den Serifenschriften mit ihren Füßchen und unterschiedlich dicken Linien sieht man ihre Herstellungsweise mit kalligrafischen Werkzeugen an. Viele Schriftdesigner benutzen nach wie vor Bleistift, Feder, Pinsel und Papier, um ihre Schriften zu entwickeln.
  • Serifen-Schriften wirken besonders leserlich, weil die Enden der grundlegenden Buchstaben-Formen mit kleinen Füßen ein leichtes Zusammenfließen des Schriftbildes bewirken. Diese Enden der Buchstaben können Sie beim Hinzufügen von Schnörkeln und anderen ornamentalen Formen ausarbeiten. Anstatt einen Abschluss mit einer Serife zu suchen, nehmen Sie die grundlegende Richtung der Buchstabenlinien auf und führen diese in Wirbeln und Schnörkeln fort.

So zeichnen Sie eigene Buchstaben mit Schnörkeln

  1. Zeichnen Sie zur Erstellung verschnörkelter Schriftarten Ihre Buchstaben als Großbuchstaben zwischen zwei Schriftlinien. Die Schriftlinien laufen parallel mit einem Abstand von ungefähr einer Daumenbreite.
  2. Sie können mit einer dünnen Bleistiftlinie die Buchstaben vorzeichnen und diese anschließend mit Fineliner ausarbeiten.
  3. Zeichnen Sie zunächst die Grundstruktur des Buchstabens. Um ideal Schnörkel und Wirbel einzuarbeiten, legen Sie bereits die Grundstruktur der Buchstaben als geschwungene Bögen an.
  4. Beim Buchstaben A zeichnen Sie also zunächst die beiden schrägen Linien links und rechts sowie den Querstrich. Beginnen Sie die linke, schräge Linie an der oberen Schriftlinie und ziehen Sie diese als leicht aufgespreizte, nach rechts gekippte S-Form ein paar Millimeter über die untere Schriftlinie hinaus. Setzen Sie die rechte, schräge Linie spitz am oberen Ende der linken an und ziehen Sie diese wie ein geöffnetes C als Bogen nach unten, der sich erst der linken Linie annähert und mit größer werdendem Abstand nach rechts über die untere Schriftlinie hinaus läuft. Dort endet die rechte Linie ein paar Millimeter weiter rechts, indem sie die untere Schriftlinie wieder überschreitet.
  5. Zeichnen Sie den Querstrich des A gleich als Wirbel und Schnörkel mit einem Kunstgriff ein. Setzen Sie den Stift eine halbe Daumenbreite von der linken Linie entfernt und ein paar Millimeter unterhalb der oberen Schriftlinie an und ziehen Sie, als würden Sie einen Kreis mit 5 Millimeter Durchmesser zeichnen, im Uhrzeigersinn einen Bogen nach oben und 2 Millimeter um den Ansatzpunkt herum einen Bogen über die obere Schriftlinie hinaus nach oben. Führen Sie den Bogen bis 6 Millimeter über die Spitze hinaus nach rechts, folgen weiter nach unten links und kreuzen beide zuvor gezeichneten Linien nach links. Zeichnen Sie weiter (ohne abzusetzen) nach links, zeichnen auf der Breite des Anfangsschnörkels eine kleine Schlaufe nach unten. Fahren Sie fort, indem Sie einen größeren Bogen gegen den Uhrzeigersinn über die untere Schriftlinie hinaus ziehen, bis dieser sich am unteren Ende der ersten Linie fängt. Arbeiten Sie nun die Linien so aus, dass die Linienbreiten im zentralen Bereich anwachsen und an den Enden kleine Tropfen bilden.
  6. Gestalten Sie illustrative Schriftarten so, dass die Schnörkel sich an die Länge und Form der jeweils geschriebenen Worte anpassen. Beispielsweise könnten Sie den oberen Bogen des Großbuchstaben B in der Mitte ansetzen, die obere Schriftlinie tangierend nach links ziehen und dann (ohne abzusetzen), nach einer Links-Schlaufe nach unten mit einem ausgreifenden Schwung nach rechts den Bogen zu kreuzen. Dieser Bogen kann in einem größeren Wirbel rechts münden. Die Länge dieses angehängten Schnörkels könnten Sie beispielsweise über die gesamte Breite eines Wortes laufen lassen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Pop-Art selber machen

Pop-Art selber machen

Es ist erstaunlich, wie sehr ein Kunstwerk, sei es ein Gemälde, sei es eine Skulptur, den Charakter eines Raums verändern kann. Je dominanter das Kunstwerk, desto größer die …

Drachen selber bauen - Anleitung

Drachen selber bauen - Anleitung

Im Herbst weht häufig ein starker, kalter Wind durch die Lüfte: Ideale Bedingungen dafür, bunte Drachen steigen zu lassen. Wer noch keinen Drachen hat und nicht einfach in den …

Wie falte ich ein Origami-Herz?

Wie falte ich ein Origami-Herz?

Sie haben Schmetterlinge im Bauch? Kribbeln im nahezu schwerelos gewordenen Körper? Heftiges Herzklopfen, das bald droht, überzuquellen? Als Symbol Ihrer Gefühle könnten Sie …

Ähnliche Artikel

Eine verschnörkelte Schrift lässt Ihre Briefe edel wirken.

Schnörkel-Schriftart - Informatives

Sie suchen nach einer Schriftart mit der Sie Grußkarten, besondere Briefe oder Geschenkgutscheine verschönern können? Wie wäre es, wenn Sie die Buchstaben mit ein paar …

Waldorf-Schriftarten orientieren sich an natürlichen Formen.

Waldorf-Schriftart - Informatives

Wenn Sie schon verschiedene Waldorf-Einrichtungen besucht haben, ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass neben bestimmten Gestaltungsmerkmalen der Räumlichkeiten in der Regel …

Schon gesehen?

Pop-Art selber machen

Pop-Art selber machen

Es ist erstaunlich, wie sehr ein Kunstwerk, sei es ein Gemälde, sei es eine Skulptur, den Charakter eines Raums verändern kann. Je dominanter das Kunstwerk, desto größer die …

Mehr Themen

Einen Baum basteln aus Pappmaché - so klappt's

Einen Baum basteln aus Pappmaché - so klappt's

Pappmaché ist eine Masse aus Kleister und Papier, mit der Sie sehr viele Dinge herstellen können. Aus dieser Masse können Sie kleine Teile herstellen, aber Sie können daraus …

Wie mache ich Pappmaché?

Wie mache ich Pappmaché?

In Europa seit dem 15. Jahrhundert bekannt, erfreut sich Pappmaché noch heute bei allen Altersgruppen großer Beliebtheit - egal ob als gemeinschaftliches gestalterisches …

3D-Brille selber machen

3D-Brille selber machen

3D-Bilder sind sehr beliebt. Um diese Bilder anzuschauen, benötigen Sie eine spezielle 3D-Brille. Eine solche Brille müssen Sie nicht kaufen, denn Sie können sie leicht selber machen.