Alle Kategorien
Suche

Schneekugel selber machen - kreative Ideen für Winterlandschaften im Glas

Eine Schneekugel selber machen ist viel interessanter, als ein fertiges Stück in einem Laden zu kaufen. In der Weihnachtszeit gemeinsam mit Kindern eine Winterlandschaft im Glas zu schaffen, macht Spaß und ist gar nicht so schwierig. Und wenn der Schnee in der der fertigen Kugel langsam zu Boden rieselt, bekommen die Kleinen ganz leuchtende Augen.

Eine Schneekugel selber machen bereitet Kindern Freude
Eine Schneekugel selber machen bereitet Kindern Freude © erysipel / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • sauberes Marmeladen-/Honig-Glas oder Wurstglas
  • Eierschalen von zwei weißen Eiern
  • Gefrierbeutel
  • Löffel oder Fleischklopfer
  • Wasser und Glyzerin
  • winterliche Figuren
  • Knetmasse
  • Klebepistole oder Kleber

Eine Schneekugel selber machen fördert die Kreativität und den Ehrgeiz nicht nur von Erwachsenen. Ihrem Einfallsreichtum sind hier keine Grenzen gesetzt. Die benötigten Materialien sind simpel und auch einfach zu besorgen. Und schon kann es losgehen.

Bastelidee zur Weihnachtszeit - eine Schneekugel selber machen

  • In Bastelläden gibt es leere Schneekugeln zu kaufen. Es geht aber auch mit einem sauberen Glas. Dies kann ein Marmeladen- oder Honigglas sein, auch ein kleineres Wurstglas kann gut verwendet werden. Säubern Sie das Gefäß gründlich. Rückstände sollten nach Möglichkeit nicht im Inneren verbleiben.
  • Wer den Schnee für die Schneekugel selber machen möchte, kann dies mit Eierschalen. Die weißen Eierschalen sollten ebenso frei von Schmutz sein. Füllen Sie die Schalen in einen Gefrierbeutel. Die Schalen können Sie zunächst mit der Hand grob zerkleinern. Um ganz feinen Schnee zu erhalten, nehmen Sie einen Löffel oder ein einen Fleischklopfer und klopfen Sie damit auf die Schalen in der Tüte, solange, bis diese ganz fein zerkleinert sind. Je feiner die Schalen sind, umso schöner wird der Schnee später in der Kugel herabrieseln.
  • Um die Winterlandschaft in der Kugel zu schaffen, benötigen Sie kleine Figuren. Dies können beispielsweise kleine Bäume sein, wie sie für Modelleisenbahnlandschaften verwendet werden. Hübsch sind auch selbst gestaltete Figuren. Aus Modelliermasse oder Knete kann man mit ein wenig Geschick beispielsweise einen Schneemann formen. Auch der Boden in Form einer Wiese oder einer Schneedecke lässt sich gut mit Knetmasse modellieren.

Mit Schneekugeln Weihnachtsstimmung zaubern

  • Kleben Sie nun Ihre gewählten Figuren auf das Innere des Deckels, der nun als Boden genommen wird. Dies geht besonders gut mit einer Heißluftpistole oder einem wasserfesten Kleber.
  • Sobald der Kleber getrocknet ist, kann mit der Zubereitung der Flüssigkeitsmischung begonnen werden. Diese wird in einem Mischverhältnis 1:1 aus Glycerin und Wasser hergestellt. Die Mischung fügen Sie nun in das Glas.
  • Verschrauben Sie beide Teile und fertig ist die Schneekugel.
Teilen: