Alle Kategorien
Suche

Schmerzen im Armgelenk - was tun?

Schmerzen im Armgelenk können auf eine Sehnenscheidenentzündung hindeuten. Es ist ganz wichtig, den Arm nun zu schonen und ruhig zu halten.

Schmerzen im Arm kann Ruhe lindern.
Schmerzen im Arm kann Ruhe lindern.

Was Sie benötigen:

  • Bandage
  • Coldpack
  • Schmerzgel

Wenn Sie bei Bewegung Schmerzen im Armgelenk verspüren, kann das an einer Sehnenscheidenentzündung liegen. Das passiert, wenn ein Arm ständig beansprucht wird - zum Beispiel durch viel Schreiben am Computer, Sport oder sogar Putzen. Der Arm braucht jetzt viel Ruhe und Entlastung, damit die Entzündung wieder ausheilen kann.

Schmerzen im Armgelenk richtig behandeln

  • Kaufen Sie in der Apotheke eine Armbandage und ziehen Sie diese auch tagsüber an. Die Bandage verhindert, dass der Arm zu viel Spielraum hat und die Bänder und Sehnen sich zu sehr dehnen können. Sie stellt den Arm ruhig, man kann ihn aber trotzdem noch gut benutzen. Um einen Erfolg zu sehen, sollten Sie die Bandage auf jeden Fall eine Woche lang tragen.
  • Kühlen Sie den Arm außerdem mit einem Coldpack. Die Kälte lindert den Schmerz und lässt eine eventuelle leichte Schwellung zurückgehen.
  • Reiben Sie die schmerzende Stelle mit einem kühlenden Schmerzgel ein. Die Kühlung ist angenehm, und das Schmerzmittel in dem Gel lindert die Schmerzen und hilft gegen die Entzündung.
  • Vermeiden Sie es, mit dem schmerzenden Arm schwere Dinge zu tragen, und versuchen Sie, so viele Arbeiten wie nur möglich mit dem gesunden Arm zu machen.
  • Wenn Sie nach etwa zwei Wochen keine Linderung der Beschwerden merken, gehen Sie zu einem Arzt. Er kann anhand eines Röntgenbildes sehen, um welche Art der Verletzung es sich handelt. 
  • Sollte selbst der Arzt mit seiner Behandlung keinen Erfolg haben, kann es sein, dass der Arm eingegipst werden muss, um ihn komplett ruhigzustellen. Der Gips muss dann etwa vier Wochen am Arm verbleiben.

Schmerzen am Armgelenk können viele Ursachen haben, und im Zweifel muss ein Arzt abklären, worum es sich genau handelt!

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.