Alle Kategorien
Suche

Schlosser - Ausbildung, Gehalt und Berufsbild

Das Berufsbild Schlosser war damals ein angesehener und oft ausgeführter Berufsweg. Doch seit langem schon werden Sie unter dieser Bezeichnung keine Ausbildung mehr finden. Vielmehr heißt es heutzutage Metallbauer/in. Im Folgenden Wissenswertes zur Ausbildung und dem Gehalt des Metallbauerberufs.

Schlosser bearbeiten unter anderem verschiedene Metallteile.
Schlosser bearbeiten unter anderem verschiedene Metallteile.

Die Ausbildung zum Schlosser

  • Schlosser ist eine alte Berufsbezeichnung, die es seit 1989 nicht mehr in dieser Form gibt. Vielmehr wurden bestimmte Metallbearbeitungsberufe zusammengefasst zum Metallbauer. Er wird in drei Kategorien eingestuft. Als Metallbauer im Nutzfahrzeugbau, in der Konstruktionstechnik und in der Metallgestaltung.
  • Ein Schlosser muss verschiedene Metallarbeiten durchführen, wie zum Beispiel Schmieden, Löten, Schweißen, Glühen oder Schrauben.
  • Eine Ausbildung zum Metallbauer dauert wie üblich dreieinhalb Jahre und hat in allen drei Berufskategorien im Sinne den gleichen Inhalt. Fertigung, Montage und Reparatur.
  • Wenn Sie Schlosser werden möchten, erkundigen Sie sich genau, welche Arbeiten Sie erledigen möchten. Außerdem ist es von Vorteil, große Hände zu haben, ausdauernd zu sein und keine Scheu vor körperlich anstrengender Arbeit zu haben.
  • In Richtung Konstruktionstechnik werden Sie Stahl- und Metallkonstruktionen herstellen. Also etwa Gitter, Tore oder Schließanlagen anfertigen oder bearbeiten.
  • Sollten Sie eine Vorliebe für Kunst haben, ist die Metallgestaltung ideal für Sie. Dort erlernen Sie unter anderem die handwerkliche Schmiedekunst, stellen Lampen oder Dekorationsgegenstände aus Metall her.
  • Die umfangreichste Abteilung ist der Fahrzeugbau. Hier sind Sie nicht nur für Mechanik und Karosserie zuständig, Sie müssen außerdem hydraulische, pneumatische und elektronische Anlagen installieren.
  • Grobe Inhalte aller drei Ausbildungsrichtungen des alten Berufes Schlosser sind: Fertigung von Bauelementen und Herstellung von Stahl- und Metallkonstruktionen, Umgang und Verwendung von Werkzeugen, Anfertigung von Skizzen und Bauzeichnungen und viele mehr. Genauere Informationen erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit.

Gehalt und Weiteres zum Berufsbild

  • Zum Leben reicht das Gehalt eines Schlossers, zumindest in der Ausbildung, nicht, wie leider bei fast jedem handwerklichen Ausbildungsberuf. Dafür gibt es die Möglichkeit, sich weiterzubilden und einen Meister zu machen.
  • Folgende Angaben sind nur „Etwa“-Angaben, da das Gehalt von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist. Im ersten Lehrjahr erhalten Sie im Durchschnitt zwischen 350 € und 530 €;, im zweiten Jahr um die 420 € bis 560 €;, im dritten Lehrjahr 470 € bis 630 € und im letzten halben Jahr können Sie zwischen 520 € und 690 € verdienen.

Als Neueinsteiger, also „frisch“ ausgelernter Geselle, erhalten Sie ein Gehalt zwischen 1100 € und 1900 €;, hierbei wird oftmals auch zwischen Mann und Frau unterschieden.

Teilen: