Alle Kategorien
Suche

Der Sanitäter und sein Gehalt - Wissenswertes zu Berufsbild und Verdienstmöglichkeiten

Sanitäter oder Rettungssanitäter ist ein verantwortungsvoller und interessanter Beruf. Als Sanitäter haben Sie verschiedene Optionen bei diversen Rettungsdiensten zu arbeiten, was sich auch im Gehalt niederschlägt.

Sanitäter trainieren regelmäßig lebensrettende Maßnahmen.
Sanitäter trainieren regelmäßig lebensrettende Maßnahmen. © erysipel / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Hauptschulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung
  • Bescheinigung über einen Erste-Hilfe Lehrgang
  • Attest zur gesundheitlichen Eignung
  • Vollendung des 17. oder 18. Lebensjahres
  • Hohe Stressresistenz
  • Keine Berührungsängste mit Patienten

Die Ausbildung zum Sanitäter im Überblick

Sanitäter oder auch Rettungssanitäter ist eine Tätigkeit bei der Ihnen garantiert nicht langweilig wird. Sanitäter haben einen sehr anspruchsvollen und vor allem verantwortungsvollen Beruf, der flexible Einsatzzeiten und die Verarbeitung von Stress unbedingt voraussetzt.

  • Als Sanitäter erreichen Sie Unfallorte in der Regel als Erstes und üblicherweise zusammen mit Rettungsassistenten in einem Rettungswagen (RTW). Als Sanitäter unterstützen Sie Rettungsassistenten bei lebensrettenden Maßnahmen oder führen diese Erste-Hilfe-Maßnahmen selbst durch.
  • Sanitäter sind ebenfalls verantwortlich für Krankentransporte oder fungieren als Begleitpersonen bei einem Krankentransport und unterstützen die Rettungsassistenten. Auch bei offiziellen Anlässen wie Konzerten, Fußballspielen oder ähnlichen Großveranstaltungen sind Sanitäter vor Ort, um in Notsituationen Hilfe zu leisten.
  • Die Ausbildung zum Rettungssanitäter oder einfach nur Sanitäter ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. Üblicherweise dauert sie in Vollzeit 3 Monate und in Teilzeit ungefähr 9 Monate. Die Ausbildung findet in staatlich anerkannten Ausbildungsstätten, die auch Rettungsassistenten ausbilden, statt. Für genauere Informationen, die die Ausbildung in Ihrem Bundesland betreffen, informieren Sie sich am besten bei der Bundesagentur für Arbeit. Während der Ausbildung an sich gibt es kein Gehalt. Ein Gehalt bekommen Sie erst nach der abgeschlossenen Ausbildung zum Sanitäter.
  • Ausbildungsinhalte umfassen hauptsächlich medizinisch relevantes Grundwissen und wie man Rettungsmaßnahmen ordnungsgemäß durchführt. Die Versorgung von Traumapatienten und das Erkennen eines Traumas gehören ebenfalls zur Ausbildung als Sanitäter. Darüber hinaus lernen Sie, welche Vitalfunktionen es gibt und was für Schockzustände oder andere Störungen auftreten können. Ebenso erhalten Sie wichtiges Wissen zu den rechtlichen Grundlagen, die Sie im Rettungsdienst beachten müssen. Dies sind jedoch nur einige wenige Ausbildungsinhalte und Tätigkeiten dieses umfassenden Berufes. Für genauere Informationen wenden Sie sich am besten an die Bundesagentur für Arbeit.

Das Gehalt eines Sanitäters ist abhängig von verschiedenen Faktoren

Als Rettungssanitäter haben Sie nach der bestandenen Ausbildung unterschiedliche Möglichkeiten eine Beschäftigung und somit auch ein Gehalt zu erhalten. Sanitäter werden bei Rettungsdiensten, aber auch der Feuerwehr oder Blutspendediensten beschäftigt.

  • Das genaue Gehalt eines Sanitäters hängt immer davon ab, wo er beschäftigt ist. Sie können Ihre Tätigkeit als Sanitäter in Form eines Nebenverdienstes ausüben und mindestens 400 € im Monat verdienen. Sie haben aber auch die Möglichkeit ein maximales Gehalt von bis zu 2.500 € zu verdienen. Für genauere Informationen wenden Sie sich am besten an die jeweiligen Rettungsdienste oder Feuerwehren, bei denen Sie eine Tätigkeit in Erwägung ziehen. Ansonsten kann Ihnen auch die Bundesagentur für Arbeit in Ihrer Stadt weiter helfen.

Egal ob Sie Sanitäter in Neben- oder Vollzeitbeschäftigung sind, es ist in jedem Fall eine Tätigkeit, die viel von Ihnen verlangt und Ihnen die Möglichkeit gibt, Menschen in Notsituationen zu helfen.

Teilen: