Alle Kategorien
Suche

Schlagzeugnoten lernen - so geht's spielerisch

Schlagzeug-Rhythmen können geübte Musiker direkt nach Gehör spielen, dies ist allerdings für Anfänger nicht ohne Weiteres möglich, sodass das Erlernen von Schlagzeugnoten eine Option ist.

Schlagzeugspielen nach Noten können Sie lernen.
Schlagzeugspielen nach Noten können Sie lernen.

Beats aufzeichnen - so werden Schlagzeugnoten notiert

  • Die Noten für Instrumente wie Klavier oder Gitarre werden auf Notenlinien eingezeichnet. An der Position der Note auf den Notenlinien lässt sich die Tonhöhe ablesen.
  • Schlagzeugnoten werden ebenfalls auf Notenlinien eingezeichnet. Mit der Position einer Note auf den Notenlinien wird bei Schlagzeugnoten allerdings keine Tonhöhe markiert, sondern diejenige Trommel bezeichnet, auf der die Note gespielt wird.
  • Die Schlagzeugnotation besteht aus fünf parallelen Notenlinien und Zwischenräumen. Jedes Schlagzeugteil, also jedes Becken und jede Trommel, hat ihre bzw. seine Position, die Sie auswendig lernen müssen.
  • Ganz unten, unterhalb der untersten Linie, wird die Bass Drum notiert. Die Noten für die Snaredrum befinden sich auf der dritten Linie von unten.
  • Hi-Hat oder Ridebecken werden oberhalb der obersten Linie notiert. Im Gegensatz zu den anderen Schlagzeugnoten werden die Noten der Becken als x mit einem Notenstrich abgebildet.
  • Die Noten für die erste Tom liegen zwischen den beiden oberen Linien. Die Noten für die zweite Tom befinden sich zwischen der zweiten und dritten Linie von unten. Die Standtom-Noten liegen zwischen den beiden unteren Linien.
  • Am Anfang eines jeden Taktes wird die Art des Taktes benannt. Zwei übereinander geschriebene Vieren zeigen beispielsweise an, dass es sich um einen Viervierteltakt handelt.

Einfach Rhythmen lernen - so geht es

  • Beginnen Sie Ihre Übungen mit einfachen Rhythmen. Zunächst lernen Sie das Grundschema. Wenn Sie dieses eingeübt haben, können Sie dazu übergehen, Übergänge und Fill-ins hinzuzufügen oder einzelne Schläge zu variieren. Je nach Lernerfolg können Sie diese Grundrhythmen immer etwas weiter ausbauen und variieren.
  • Der Vierviertel-Groove wird folgendermaßen notiert. Beginnen Sie kurz nach der Angabe der Taktart und zeichnen Sie vier Hi-Hat-Noten oberhalb der obersten Notenlinie im gleichen Abstand zueinander und zum Taktstrich am Ende des Taktes ein. Ergänzen Sie auf dem ersten und dem ersten Schlag noch eine Bass-Drum-Note und auf dem zweiten und vierten Schlag eine Snare.
Teilen: