Alle Kategorien
Suche

Noten lesen lernen fürs Keyboard - so geht's

Wer Musik spielen will, sollte unbedingt Noten lesen lernen, egal, ob für das Keyboard, Gesang, Gitarre oder ein anderes Instrument.

Mit dem Keyboard Noten spielen.
Mit dem Keyboard Noten spielen.

Natürlich kann man auch Musik einfach nach Gehör spielen, ohne eine Note lesen zu können oder zu müssen, aber wollen Sie wirklich ein Instrument wie z. B. das Keyboard spielen lernen, ist es sehr ratsam, auch Noten lesen zu lernen.

Was Sie für das Noten-Lesen-Lernen wissen müssen

  • Die Grundtöne der Tonleiter heißen c d e f g a h c. Mit dem letzten c beginnt die Reihe von vorne, lediglich eine Oktave höher. Diese Töne entsprechen den weißen Tasten beim Klavier oder Keyboard.
  • Dazu kommen noch die Zwischentöne der schwarzen Tasten, sodass sich die Reihe immer nach zwölf Tönen wiederholt: c cis/des d dis/es e f fis/ges a ais/b h c. Sie sehen, dass nicht zwischen jeder Note ein Zwischenton liegt. Das liegt daran, dass zwischen einigen Tönen Ganztonschritte, zwischen anderen Halbtonschritte liegen. Die Ganztonschritte werden mit den Zwischentönen aufgefüllt.
  • Die Zwischentöne oder Halbtöne wie z. B. cis/des gibt es deshalb mit zwei Namen, weil sie von der höheren Note erniedrigt oder von der tieferen erhöht gesehen werden können.
  • Ein Notensystem hat fünf Linien. Noten können entweder zwischen zwei Linien oder auf einer Linie stehen (die Linie geht dann durch die Note durch). Außerdem können Sie auch außerhalb dieser fünf Linien stehen, notfalls werden kurze Hilfslinien gezeichnet, um den Umfang zu erweitern.
  • Ein Notenschlüssel am Anfang der Zeile zeigt jeweils an, von welcher Linie angefangen wird zu rechnen.
  • Die nächsthöhere Note liegt dabei immer abwechselnd in einem Zwischenraum oder auf der Linie. Halbtöne wie cis/des werden durch Kreuze oder Bs davor angezeigt.

So lesen Sie Noten für das Keyboard

  • Ein Notensystem für das Keyboard oder Klavier besteht aus zwei Notenliniensystemen, eines für die rechte Hand, das oben steht, und eines für die linke Hand, das unten steht.
  • Für die rechte Hand steht am Anfang in der Regel der Violinschlüssel. Damit steht das Standard c unter diesen fünf Linien und wird mit einer Hilfslinie gezeichnet, die durch die Note geht. Dieses c findet man beim Klavier am Schüsselloch, beim Keyboard sollte es in der Mitte sein, und zwar befinden sich links davon 3 schwarze Tasten und rechts davon 2 schwarze Tasten, wobei das c unmittelbar links von den 2 schwarzen Tasten liegt.
  • Für die linke Hand wird in der Regel der Bassschlüssel verwendet. Bei ihm liegt dieses c über den fünf Linien und wird auch wieder durch eine Hilflinie durchkreuzt.
  • Spielen Sie nun das Standard c mit dem Daumen, sagen Sie dazu den Namen auf, spielen Sie mit dem Zeigefinger der rechten Hand die nächsthöhere weiße Taste, das d, und sagen den Namen, fahren Sie so fort, auch abwärts für die linke Hand und merken sich dazu, wo die Note im Notensystem geschrieben wird.

Sie haben nun die ersten Informationen zum Noten-Lesen-Lernen erhalten. Haben Sie es erst einmal verstanden, braucht es nur noch ein wenig Übung, bis Sie ganz natürlich die Noten lesen und auf dem Keyboard anwenden können.

Teilen: