Alle Kategorien
Suche

Schichtzeiten für Lkw-Fahrer - was Sie beachten sollten

Als Berufskraftfahrer sollten Sie wissen, dass die Schichtzeiten für Lkw-Fahrer nicht identisch mit den Lenkzeiten sind. Das ist für viele Menschen etwas verwirrend.

Schichtzeiten und Lenkzeiten sind nicht identisch.
Schichtzeiten und Lenkzeiten sind nicht identisch.

In Reihen der Berufskraftfahrer gibt es immer wieder Probleme mit dem Unterscheiden von Lenkzeiten und Schichtzeiten für Lkw-Fahrer. Diese sind nicht identisch. Die Schichtzeiten hängen von verschiedenen Faktoren ab.

Folgende Zeiträume gelten als Schichtzeiten für Lkw-Fahrer

  • Die Schichtzeiten beginnen grundsätzlich mit dem Erscheinen des Lkw-Fahrers am Arbeitsplatz. In den meisten Fällen finden zunächst eine Besprechung und eine Auftragserteilung statt.
  • Auch das Be- und Entladen des Lkws wird mit zu den Schichtzeiten gerechnet. Das Überprüfen der Ladung und der dazugehörigen Papiere natürlich ebenso.
  • Etwas komplizierter wird die Berechnung der Schichtzeiten für den Lkw-Fahrer, sobald er unterwegs ist. Vom Gesetzgeber sind gewisse Lenkzeiten vorgeschrieben, die nicht überschritten werden dürfen. Es sind auch immer Pausen einzuhalten.
  • Eine Pause, die kürzer als eine Stunde ist, wird zu den Schichtzeiten hinzugerechnet. Dazu gehören natürlich auch Tankstopps oder Zeiten für kleinere Reparaturen am Lkw.
  • Vorgeschriebene Ruhepausen, die länger als eine Stunde sind, zählen nicht zu den Schichtzeiten. Das gilt aber nur, wenn dem Lkw-Fahrer diese Zeit zur freien Verfügung steht. Wird er in der Ruhezeit für andere Arbeiten eingeteilt, gilt diese Zeit wieder zur regulären Arbeitszeit.
  • Mitunter kommt es auch vor, dass ein Lkw-Fahrer länger als eine Stunde im Stau steckt. Diese Zeit wird natürlich nicht als Ruhezeit gewertet, weil er seinen Arbeitsplatz, die Fahrerkabine des Lkws, nicht verlassen kann.
  • Zwischen zwei aufeinanderfolgenden Arbeitstagen ist für Lkw-Fahrer immer eine Ruhezeit von mindestens 11 Stunden vorgeschrieben. Das bedeutet, dass die täglichen Schichtzeiten niemals länger als 13 Stunden sein können.
Teilen: