Alle Kategorien
Suche

Schetismus-Übungen

Bei Schetismus helfen Übungen, besonders wenn sie konsequent durchgeführt werden. Zunächst muss aber klar sein, welche Form der Fehlbildung auftritt.

Trinken mit Strohhalm hilft bei Schetismus.
Trinken mit Strohhalm hilft bei Schetismus.

Was Sie benötigen:

  • eine genaue Diagnose

Schetismus ist eine Lautfehlbildung

  • Nicht jeder Laut wird vom Sprecher korrekt gebildet. Sicher kennt jeder Deutsche einen Mitbürger, der das englische "th" nicht hinkriegt oder beim Wort "Senf" daran scheitert, nach dem "e" erst ein "n" und dann ein "f" zu sprechen und nicht gleich ein "mpf" daraus zu machen.
  • Wenn man von Schetismus spricht, handelt es sich auch um so eine Fehlbildung eines Lautes, in diesem Falle des Lautes, der im Deutschen mit "sch" geschrieben wird und zum Beispiel im Anlaut von "Schule" gesprochen wird.
  • Gründe für eine fehlerhafte Artikulation gibt es viele, entsprechend gibt es auch nicht den Schetismus, sondern jeder produziert seinen eigenen. Je nachdem, wie Zunge, Zähne und Lippen zueinanderstehen, werden in der Logopädie fünf Unterformen unterschieden.

Übungen nach der Diagnose

  • Vor den durchaus hilfreichen Übungen bei Schetismus steht eine korrekte Diagnose, denn erst dann können sinnvolle Übungen zusammengestellt werden. Diese Diagnostik machen in Deutschland in den allermeisten Fällen Logopäden. Zu ihr gehört auch die Aufklärung der Betroffenen über den Laut und wie er gebildet wird.
  • Beim "sch" bildet die Zunge im Mund eine Rinne, die Ränder stoßen oben hinter den Zähnen an. Diese Stellung wird längere Zeit gehalten und zusätzlich Luft ausgestoßen. Um diese Bewegung zu fördern, hilft eigentlich alles, was pustet und einsaugt.
  • Darüber hinaus müssen die Lippen geschürzt werden, dies kann ebenfalls einzeln geübt werden. Anschließend müssen beide Bewegungen zusammengeführt werden, um die korrekte Artikulation zu ergeben.

Der einfachste und effektivste Weg, einen Schetismus zu beüben, ist immer der Weg über den Logopäden. Das dort erlernte Übungsprogramm muss zwar einige Zeit durchgehalten werden, ist aber meist von Erfolg gekrönt.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.