Alle Kategorien
Suche

Scherkopfreiniger selbst herstellen

Scherkopfreiniger können Sie selbst herstellen, aber dieser selbst gebraute ist nicht für das Befüllen der Kartuschen geeignet, bei diesen müssen Sie einen Trick anwenden, um den Scherkopfreiniger zu recyceln.

Mischen Sie Scherkopfreiniger selbst.
Mischen Sie Scherkopfreiniger selbst.

Was Sie benötigen:

  • Isopropylalkohol
  • mildes Shampoo
  • Scherkopföl

Stellen Sie Scherkopfreiniger selbst her

Der selbst hergestellte Scherkopfreiniger ist geeignet, um Scherköpfe mittels Spray oder Bad zu reinigen. Er ist nicht zum Befüllen von Reinigungskartuschen gedacht, denn der Reiniger enthält nach Angaben des Herstellers einen Schmierstoff, der beim "Clean & Renew" dafür sorgt, dass der Scherkopf funktionsfähig bleibt. Bedenken Sie, dass es einen Unterschied zwischen der manuellen und der automatischen Reinigung gibt. Bei der manuellen spülen Sie den Reiniger komplett ab und ölen anschließend, bei der automatischen Reinigung verbleibt ein Reinigerfilm auf dem Scherkopf.

  • So mischen Sie Scherkopfreiniger selbst: Besorgen Sie sich Isopropylalkohol aus der Apotheke. Mischen Sie diesen Alkohol zu gleichen Teilen mit destilliertem Wasser und geben Sie pro 100 ml Mischung etwa einen Teelöffel mildes Shampoo dazu. Diese Mischung ist leicht rückfettend, desinfiziert und wäscht Hautschüppchen und Barthaare aus dem Scherkopf. Sprühen Sie den Scherkopf damit ein und spülen ihn unter fließendem Wasser ab. (Das geht natürlich nur bei Systemen, die eine Nassreinigung vertragen.) Geben Sie nach dem Trocknen einen Tropfen Scherkopföl auf den Scherkopf.
  • Kartuschen vom Scherkopfreinigungssystem können Sie über lange Zeit problemlos verwenden, wenn Sie die Flüssigkeit, die darin ist, durch das kleine Loch ablaufen lassen und diese durch einen Dauerfilter für Kaffee filtern. Danach spülen Sie die Kartusche mit Wasser aus, indem Sie das große Loch unter den Wasserhahn halten und den Hahn öffnen. Das einströmende Wasser nimmt die restlichen Verschmutzungen aus der Kartusche und spült diese zu dem kleinen Loch hinaus. Kartusche trocknen lassen, gefilterten Originalreiniger einfüllen und mit Isopropyl auffüllen. Und das ganze System läuft wieder. Diese Kartuschen mit dem eigenen Scherkopfreiniger zu befüllen, ist etwas problematisch, da dieser keine geeignete Schmierung enthält.
  • Verwenden Sie Isopropylalkohol statt Ethanol, denn Isopropylalkohol ist deutlich weniger hygroskopisch und wirkt als Entschäumer für das Shampoo. Sie wollen Ihren Scherkopf schließlich nicht in Schaum baden. Auch desinfiziert Isopropylalkohol besser. Es wird auch unter den Namen Persprit, Petrohol, Petrosol und Propol gehandelt.

Der selbst gemischte Scherkopfreiniger ist auch für die Reinigung von Kämmen, Bürsten und Aufsätzen von Haarstylinggeräten sehr gut geeignet.

Teilen: