Alle Kategorien
Suche

Schatten-Bilder herstellen

Die Anfertigung von Schattenbildern ist einfach und genial zugleich. Sie zeigen ein naturnahes Abbild eines Motives im Schatten. Besonders spannend sind persönliche Darstellungen von Personen im Profil. Dabei können Ausführungen im negativer und positiver Form entstehen.

Schattenbilder sind mystisch.
Schattenbilder sind mystisch.

Was Sie benötigen:

  • eine Person
  • starkes Papier
  • Bleistift oder Filzstift
  • Licht
  • Schere oder Bastelmesser

Einen Schatten einer Person an die Wand werfen

Am besten gelingen die Schattenbilder, wenn Sie diese in den Dämmerstunden oder bei Nacht anfertigen. Dann kommen die Umrisse über die künstliche Lichtquelle gut zur Geltung.

  1. Suchen Sie eine Fläche (Wand, Tür) mit glatter Oberfläche aus, oder befestigen Sie einen starken Karton. Bringen Sie auf dieser Fläche ein großes weißes oder hellfarbenes, starkes Papier an. Es soll Maße haben, die ermöglichen, dass das Motiv in der naturgetreuen Größe angefertigt werden kann.
  2. Lassen Sie die ausgewählte Person im Profil vor das Papier sitzen oder stehen. Achten Sie darauf, dass die Umrisse klar erscheinen. Schattenbilder werden größer, je weiter die Motive von der Wand entfernt sind. Doch je dichter sie an der Wand sind, desto scharfkantiger werden die Umrisse und lassen sich besser abzeichnen.
  3. Bringen Sie gegenüber vom Motiv eine Lichtquelle an. Verwenden Sie gebündeltes Licht, beispielsweise von einem Scheinwerfer. Dann entstehen scharfe Umrisse für deutliche Schattenbilder. Achten Sie darauf, dass das Licht so auf das Motiv fällt, das der Schatten naturgetreu und unverzerrt erscheint. 

Zwei Bilder herstellen

  1. Zeichen Sie die Umrisse des Motives mit Bleistift oder Filzschreiber nach. Achten Sie auf Details, dann werden Bilder interessanter. Bei Porträts sollten Sie den Ansatz der Schulter berücksichtigten.
  2. Nehmen Sie das Papier von der Wand. Legen Sie es plan auf die Arbeitsfläche. Ergänzen Sie undeutliche Stellen.
  3. Schneiden Sie das Motiv scharfkantig mit Schere oder Bastelmesser entlang der Umrisslinien aus. Nehmen Sie die ausgeschnittene Form heraus. Vor Ihnen liegt eine Negativform und eine Positivform. Sie erhalten zwei Schattenbilder.
Teilen: