Alle Kategorien
Suche

Schalten beim Autofahren - so bekommen Sie die nötige Routine

Für Fahranfänger ist das Schalten im Wagen die größte Herausforderung. Wie Sie diesen Vorgang zur Routine machen, erfahren Sie in dieser Anleitung.

Schalten zur Routine machen
Schalten zur Routine machen

Machen Sie das Schalten zur Routine

  • Nachdem Sie den Führerschein erworben haben, setzen Sie sich in einen Wagen und trainieren zuerst bei ausgeschaltetem Motor das richtige Schalten. Sagen Sie sich, in welchen Gang Sie schalten möchten, und versuchen Sie ohne Blick auf die Apparatur diesen Gang zu finden.
  • Beobachten Sie als Beifahrer intensiv die Schaltgewohnheiten von erfahrenen Autofahrern. In welchen Gang schaltet die Person, wenn Sie eine enge Kurve durchfahren muss? Wann schaltet die Person herunter und wann herauf? 
  • Merken Sie sich die Situationen, in welchen Sie unsicher sind, in welchen Gang Sie schalten sollen. Setzen Sie sich als Beifahrer zu einer erfahrenen Person und beachten Sie, was der Fahrer in eben diesen Situationen anders macht als Sie.
  • Spielen Sie beim Fahren ein wenig mit der Kupplung. An einer Ampel können Sie beispielsweise gut trainieren, wo sich der Schleifpunkt der Kupplung befindet. Lassen Sie das Pedal kommen, bis Sie merken, dass sich der Wagen bewegt. Trainieren Sie dies mehrmals, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wo der Schleifpunkt liegt.

Worauf Sie beim Schalten achten sollten

  • So viele Autofahrer es gibt, so viele Meinungen über das richtige Schalten gibt es auch. Als Essenz ist festzuhalten, dass Fahranfänger besser übertourig fahren als untertourig. Achten Sie darauf, wenn Sie den Wagen häufig abwürgen.
  • Wenn möglich, fahren Sie. Übung macht den Meister, dies gilt auch dabei das Schalten zur Routine zu machen.
  • Sollten Sie anfangs Ängste gegen das Autofahren entwickeln, lassen Sie sich nicht dadurch abhalten. Diese werden verschwinden, aber nur, wenn Sie merken, dass Sie umso routinierter Auto fahren als zuvor.
Teilen: