Alle Kategorien
Suche

Wann muss ich die Kupplung treten? - So wird das Pedal genutzt

Haben Sie gerade Ihren Führerschein gemacht bzw. sind dabei, so dürften Ihnen die einzelnen Pedale noch fremd sein. Unklar ist z. B., wann man die Kupplung treten muss. Mit einigen bewussten Übungen kann man sich selbst ideal auf das Fahren vorbereiten.

Fahrtraining für besseres Fahren
Fahrtraining für besseres Fahren

Wann man das Pedal treten muss

  • Um zu wissen, wie die Kupplung effektiv genutzt werden kann, sollten Sie verstehen, was im Motor beim Treten des Pedals passiert.
  • Die Scheibe, die den jeweiligen Gang mit dem Motor verbindet, wird beim Durchdrücken langsam gelöst, wodurch ein Leerlauf entsteht. Lassen Sie das Pedal los, so setzen sich die Platten wieder an.
  • Wollen Sie sparsam mit dem Sprit umgehen, dann sollten Sie sich bewusst machen, dass bei jedem Leerlauf Sprit verbraucht wird. Der Motor muss laufen, also wird Energie benötigt. Rollt das Auto mit eingelegtem Gang und unberührtem Pedal, kommt die Energie von der Platte mit dem Gang. Im Idealfall wird also gar kein Sprit verbraucht.
  • Das Pedal muss ebenfalls beim Anfahren und Bremsen genutzt werden. Wenn Sie stehen und mit dem Gaspedal Energie zukommen lassen, können Sie mit einem vorsichtigen Lösen der Kupplung eine Verbindung herstellen und den Wagen ins Rollen bringen.
  • Würden Sie beim Bremsen nicht in den Leerlauf gehen, würde der Motor bald ausgehen. Das passiert dann, wenn die Kraft des Gangs nicht mehr ausreicht. Wann das zutrifft, dürften Sie an einem stockenden Motor merken. 

Die Arbeit mit der Kupplung trainieren

  • Wollen Sie mit dem Pedal besser arbeiten können? Setzen Sie sich ins Auto, ziehen Sie die Handbremse an, lassen Sie den Motor aus und beginnen Sie mit den Übungen.
  • Simulieren Sie zu Beginn das Anfahren. Hierfür treten Sie das Gaspedal ein Stück und halten dabei die Kupplung gedrückt. Dann gleichen Sie beide Hebel langsam aus, bis der Fuß nur noch auf der rechten Seite liegt. Sie entwickeln hier langsam ein Gespür, wann die Beine wie zu bewegen sind.
  • Ähnlich trainieren Sie dann auch das Bremsen. Sie können dafür auch die Augen schließen und sich vorstellen, wie Sie auf eine rote Ampel zufahren. Denken Sie daran, sparsam mit dem Sprit umzugehen. 
Teilen: