Alle Kategorien
Suche

Rostflecken auf Stein entfernen

Steinoberflächen, die durch Rostflecken verunziert werden, lassen sich mechanisch kaum reinigen. Benutzen Sie jedoch eine Säure zum Entfernen der Rostflecken auf Stein, sind die unschönen Flecken schnell beseitigt.

Rostflecken auf Pflastersteinen sind ein Makel, der sich zum Glück beheben lässt.
Rostflecken auf Pflastersteinen sind ein Makel, der sich zum Glück beheben lässt.

Was Sie benötigen:

  • Rostfleckenentferner
  • Ascorbinsäure
  • Oxalsäure
  • Rostflecken auf Steinen können viele Ursachen haben. Schon wenn Sie Gegenstände aus Eisen über Nacht liegen lassen, können bei feuchter Witterung Rostflecken entstehen. Benutzen Sie für die Gartenarbeit stark eisenhaltiges Wasser (zum Beispiel eisenhaltigen Dünger), kann das auf Stein ebenfalls großflächige Rostflecken hinterlassen. Wenn Sie mit solchen Wasser vorsichtig hantieren, sparen Sie sich aufwändige Reinigungsarbeit.
  • Bürsten Sie die Rostflecken oberflächlich ab. Benutzen Sie dazu jedoch keine Stahlbürste, um nicht weitere rostende Teile von der Stahlbürste auf den Stein zu übertragen.
  • Um Eisenoxyd-Flecken zu entfernen, benötigen Sie eine Säure, wie sie beispielsweise in Form von Steinreiniger im Baumarkt erhältlich ist. Sie löst den Rost von der Steinoberfläche, so dass er nur noch mechanisch entfernt werden muss. Idealerweise benutzen Sie dazu einen Industriestaubsauger. Je nachdem wie stark die Wirkung des Reinigers ist, werden Sie mehrere Arbeitsgänge durchführen müssen.
  • Um einen kleinen Rostfleck zu entfernen, eignet sich eventuell auch Rostentferner aus der Drogerie, der ursprünglich für Wäsche gedacht ist.
  • Ein einfaches und wirksames Mittel ist Ascorbinsäure, die der Eisenverbindung den Sauerstoff entzieht. Man erhält sie in der Apotheke. Das Pulver wird einfach feucht auf den Fleck aufgetragen und nach einigen Minuten Einwirkzeit abgespült. Dieser Vorgang muss gegebenenfalls wiederholt werden. Schneller wirkt Oxalsäure, sie ist jedoch leicht giftig, dementsprechend vorsichtig sollten Sei beim Auftragen auf den Rostfleck sein.
  • Je nach Beschaffenheit des Steins sind Rostflecken unterschiedlich schwer zu entfernen. Unversiegelter Marmor zum Beispiel ist ein sehr weiches Gestein und für Flecken sehr anfällig. Gleichzeitig ist die Gefahr groß, dass Sie bei der Reinigung den Stein beschädigen. Bei schweren Schäden muss die obere Schicht abgeschliffen und neu versiegelt werden. Diese Arbeit sollten Sie in jedem Fall einem Fachbetrieb überlassen.
Teilen: