Alle Kategorien
Suche

Rostflecken auf Granit entfernen - so geht's

Oft stellt es ein Ärgernis für stolze Besitzer von Granitböden- und Tischen dar, wenn diese auch nur ansatzweise mit Rostflecken befallen sind. Auf Grund des natürlichen Gesteins wirken sich sogenannte chemische Keulen oft verheerend auf die Oberfläche des Granits aus. Das Gestein sollte also kompetent und mit den richtigen Mitteln bearbeitet werden sollte, um Rostflecken auf Granit rückstandslos zu entfernen.

Rostflecken auf empfindlichem Granit beeinträchtigen die Ästhetik.
Rostflecken auf empfindlichem Granit beeinträchtigen die Ästhetik.

Was Sie benötigen:

  • Reinigungstuch
  • Wasser
  • 10%-ige Oxalsäure
  • Zitrone

Rostflecken bei teurem Naturstein

  • Sofern Sie über Natursteinmobiliar verfügen oder gar Ihr kompletter Boden mit Granit ausgelegt ist, so bedeutet die Pflege entsprechend oft etwas Mehraufwand als bei anderen Oberflächen.
  • Dieses ist vor allem der Fall, wenn trotz aller Pflege Rostflecken auf teuerem Naturstein wie Granit auftreten, sei es Flugrost oder aufgrund von oxidierten Materialien und Gegenständen, die oft nur wenige Tage auf dem Stein lagen. 
  • Hat allerdings die Oberfläche rotbraune Flecken angesetzt, sollten Sie entsprechend vorsichtig und behutsam mit den richtigen Mitteln und Maßnahmen gegen die Rostflecken auf Granit vorgehen, damit Sie Ihre Oberfläche reinigen und nicht komplett ruinieren.
  • Die meisten Verfärbungen können Sie in Eigenregie neutralisieren, sofern Sie die richtigen Mittel zur Hand haben und diese entsprechend kompetent einsetzen.

Flecken auf Granit-Gestein neutralisieren

Granit wird als Naturstein oft in verschiedenen Wohnbereichen eingesetzt. Umso ärgerlicher sind trotz aller Pflege Rostflecken auf Granit, die sich schnell aufgrund entsprechender Oxidation entwickeln und ausbreiten können. Ist das Malheur allerdings passiert, können Sie folgende Schritte beherzigen, wobei Sie ausnahmslos immer Vorsicht walten lassen sollten.

      1. Feuchten Sie, um Rostflecken auf Granit zu entfernen, ein sauberes und saugfähiges Reinigungstuch an, ein Tuch aus dem Material Baumwolle ist entsprechend saugfähig. Weder sollte der Lappen triefen, noch zu trocken sein. Wringen Sie das Tuch aus, sodass Sie genügend Wasser im Tuch zur Verfügung haben.

      2. Reiben Sie die Stellen mit Rostflecken nacheinander ein und lassen den nassen Lappen auf den Stellen circa zwei bis drei Minuten liegen, sodass die problematische Stelle feucht ist und der Rost ebenfalls mit dem Wasser in Kontakt kommt.

      3. Bei leichten Rostflecken auf Granit oder lediglich bräunlichen Verfärbungen kann auch der Saft einer Zitrone großzügig aufgeträufelt werden. Alternativ können Sie ein weiteres Baumwolltuch komplett im reinen Zitronensaft tränken, damit die Stellen komplett abwischen, und den Lappen circa vier bis fünf Minuten direkt auf der Stelle liegen lassen. Der Vorgang der Oxidation ist der Grund für die Bildung von Rost. Somit stellt der Sauerstoff das Problem dar. Die Ascorbinsäure der Zitrone entzieht dem Rost oder der Oxidation den Sauerstoff, somit die Nahrung.

      4. Im Rahmen dieses chemischen Prozesses des Entzuges von Sauerstoff löst sich in den wenigen Minuten der Einwirkzeit der Rostfleck vom Granit.

      5. Spülen Sie nach Entfernung des Tuches oder Lappens die bearbeitete Stelle komplett mit kaltem klaren Wasser nach, sodass keine Reste des Zitronensaftes zurück bleiben und auch die restliche Oberfläche nicht noch benetzt ist mit dem Zitronensaft. Da es sich um eine Säure handelt, kann diese selbst die Oberfläche schädigen. Der Rostfleck auf Ihrem Granit ist nun aufgrund der Reaktion der Säure mit Entzug der Nahrungsgrundlage Sauerstoff entfernt.

      Hartnäckige Rostflecken auf Granit behandeln

      • Häufig fallen Rostflecken auf Ihrem Granit nicht sofort auf, sodass sich der Rost entsprechend tiefer in den Stein arbeiten konnte.
      • In diesen Fällen halten Sie sich an die oben genannten Schritte mit dem Unterschied, dass Sie statt Zitronensaft aus der Apotheke 10%ige Oxalsäure nutzen. Diese hat entsprechend die Fähigkeit, mehr Sauerstoff aus dem Rostfleck zu binden, arbeitet entsprechend aggressiver. 
      • Auch danach sollten Sie immer die Oberfläche Ihres Granits mit klarem Wasser nachspülen, damit die Säure selbst nicht an der Oberfläche arbeitet und diese beschädigen kann.
      Teilen: