Was Sie benötigen:
  • Schleifenband
  • Wickeldraht
  • Steckdraht (Wenn Sie Rosen mit Stiel herstellen möchten)
  • Bei Bedarf Krepppapier

Der Aufbau des Rosenwunders

Das Rosenwunder besteht aus einer quadratischen Platte, einer Drehscheibe und einem Dübel. Zuerst müssen die drei Teile zusammengebaut werden.

  1. Schieben Sie dazu den Dübel mit der Seite ohne Schlitz durch das Loch in der runden Drehscheibe, bis er unten ca. 1,5 cm rausguckt.
  2. Stecken Sie dann das kurze Stück, das unten rauskommt in die quadratische Platte. Achten Sie darauf, dass Sie die Drehscheibe noch bequem drehen können.

Die ersten Vorbereitungen

  • Für die folgende Anleitung benötigen Sie ein ca. 80 Zentimeter langes Schleifenband. Sie können allerdings auch zuerst die Rose herstellen und das Band erst dann abschneiden, wenn die Rose so dick ist, wie Sie sie haben möchten.
  • Wie groß die Blüte wird, hängt von der Breite des Bandes ab. Bedenken Sie, je breiter das Band ist, desto einfacher ist die Handhabung des Rosenwunders. Zumindest für einen Anfänger. Deswegen sollten Sie zum Üben am besten ein einfaches breites Schleifenband verwenden, mit dem Sie ein wenig herumexperimentieren können.
  • Wenn Sie eine Rose mit Stiel herstellen möchten, bereiten Sie zuerst den Steckdraht vor. Biegen Sie ihn an einem Ende ca. einen Zentimeter um und legen Sie ihn griffbereit neben sich hin.

Jetzt können Sie mit der Fertigung der Rose beginnen.

Anleitung zur Herstellung einer Rosenblüte

  1. Stecken Sie das Schleifenband Ihrer Wahl etwa sechs Zentimeter vom Bandende entfernt in den Schlitz des Rosenwunders. Lassen Sie das Ende einfach runterhängen.
  2. Wickeln Sie nun das Band durch Drehen an der Scheibe drei- bis viermal um den Dübel. Das ergibt die Mitte der Rose. Das Ende des Bandes muss dabei unten aus der angefangenen Rose rausgucken.
  3. Knicken Sie jetzt mit einer Hand das Band im rechten Winkel nach außen. Mit der anderen Hand drehen Sie die Scheibe langsam weiter. Achten Sie aber darauf, dass Sie nicht zu fest wickeln. Auch hier müssen Sie ein wenig experimentieren.
  4. Kurz bevor Sie die Falte ganz aufgewickelt haben, machen Sie den nächsten Knick im rechten Winkel nach außen. Fahren Sie so weiter fort, bis noch etwa fünf Zentimeter des Bandes übrig sind oder bis die Rose Ihrer Vorstellung entspricht. In dem Fall geben Sie noch fünf Zentimeter von dem Band dazu und können den Rest dann abschneiden.
  5. Halten Sie jetzt mit der einen Hand den Anfang und das Ende des Bandes gut fest und ziehen Sie mit der anderen Hand die Rose vorsichtig von dem Rosenwunder ab. Fertig ist Ihre erste Blüte mithilfe des Rosenwunders. Jetzt müssen Sie die Rose nur noch mit dem Wickeldraht festbinden.
  6. Für den Stiel nehmen Sie den Steckdraht und stecken das gerade Ende ganz durch die Rose durch, bis das umgebogene Ende in der Mitte der Rose feststeckt. Binden Sie jetzt Ihre Rose mit dem Wickeldraht fest und umwickeln Sie dann noch den Stiel mit Krepppapier, grünem Schleifenband oder Ähnlichem.